Hochschule KarlsruheHochschule Karlsruhe - University of Applied Sciences
Hochschule KarlsruheHochschule Karlsruhe - University of Applied Sciences

Institut für Lernen und Innovation in Netzwerken

Profil

Was machen wir?

Das Institut für Lernen und Innovation in Netzwerken (ILIN) der Hochschule Karlsruhe betreibt soziotechnische  Forschung zu neuen Ansätzen und Auswirkungen der digitalen Innovation und Vernetzung auf zukunftsfähige Arbeits- und Lernsysteme sowie Produktions- und Wertschöpfungssysteme.

Ziel ist die soziotechnische Analyse, Bewertung und Gestaltung der digitalen Transformation, der Einführung und Nutzung von künstlicher Intelligenz (KI), der globalen und lokalen Vernetzung sowie digitaler Anwendungen für das Lernen und Innovieren in neuen Wertschöpfungssystemen und Netzwerkkonstellationen.

Unsere Forschungsfelder und Kompetenzbereiche

Das Institut für Lernen und Innovation in Netzwerken (ILIN) wird von Prof. Dr. Steffen Kinkel geleitet und ist in die zwei folgenden Forschungsgruppen unterteilt:

Die Forschungsgruppe „Mensch & Technik in innovativen Arbeits- und Lernsystemen" wird von Dr. Tobias Kopp geleitet. Darunter fällt die menschenzentrierte Technikeinführung und nachhaltige Arbeitsgestaltung in Unternehmen und Organisationen (beispielsweise im Forschungsprojekt KARL). Dies wird flankiert durch die Untersuchung der wichtigsten Kompetenzen, die notwendig für die digitale Transformation sind, sowie die Analyse und Gestaltung einer effektiven Mensch-Technik-Interaktion und der dafür erforderlichen Technikakzeptanz. Dabei werden verschiedene digitale Technologien wie KI-Anwendungen oder kollaborative Roboter betrachtet. Die Gruppe beforscht darüber hinaus, wie Wissensmanagement arbeitsintegriert gestaltet und wie Lernprozesse durch innovative Technologien unterstützt werden können (beispielsweise im Forschungsprojekt KIproWork).

Die zweite Forschungsgruppe „Intelligente Produktions- und Wertschöpfungssysteme" wird von Dennis Richter geleitet. In dieser Gruppe wird der aktuelle KI-Einsatz und zukünftige Potenziale in spezifischen Produktionsanwendungen untersucht und gestaltet (beispielsweise im Forschungsprojekt SPIN:S). Nachhaltige Produktions-systeme sowie die resiliente Gestaltung lokaler und globaler Wertschöpfungsketten stehen hier ebenso im Fokus der Forschung (beispielsweise in den Forschungs-projekten Re_Kil_ienz oder ResiliNet ) wie die agile Gestaltung digitaler Geschäftsmodelle für die industrielle Transformation (beispielsweise im abgeschlossenen Forschungsprojekt AgilHybrid).

Mensch & Technik in innovativen Arbeits- u. Lernsystemen

Gruppenleitung: Dr. Tobias Kopp

  • Menschenzentrierte und nachhaltige Arbeitsgestaltung und Technikeinführung
  • Mensch-Technik-Interaktion und Technikakzeptanz
  • Kompetenzen für die digitale Transformation
  • Arbeitsintegriertes Wissensmanagement
  • Technologieunterstütztes Lernen

Intelligente Produktions- und Wertschöpfungssysteme

Gruppenleitung: Dennis Richter

  • KI-Einsatz in Arbeit & Produktion
  • Lokale und globale Wertschöpfungsketten
  • Nachhaltige Produktionssysteme
  • Geschäftsmodelle für die digitale Transformation
  • Agile Strategien und Methoden

So erreichen Sie uns:

Kontakt

Institutssprecher
Prof. Dr. Steffen Kinkel
Tel.: +49 (0)721 925-2915
Fax: +49 (0)721 925-2965
steffen.kinkel@h-ka.de

Geb. E, Raum 005
Moltkestraße 30
76133 Karlsruhe

Stellv. Institutssprecher
Prof. Dr.-Ing. Andreas P. Schmidt
Tel.: +49 (0)721 925-2914
Fax: +49 (0)721 925-2965
andreas_peter.schmidtspam prevention@h-ka.de

Geb. E, Raum 006
Moltkestraße 30
76133 Karlsruhe

 

Kontakt

Forschungskoordination
Julia Rapp
Tel.: +49 (0)721 925-2930
julia.rappspam prevention@h-ka.de

Geb. TPF, Raum 2.F.11
Moltkestraße 30
76133 Karlsruhe

Projektmanager am CAR
Dennis Schweser
Tel.: +49 (0)721 925-2387
dennis.schweser@h-ka.de

Geb. LI, Raum 119
Moltkestraße 30
76133 Karlsruhe

Aktuelles

Künstliche Intelligenz (KI) und Verlagerung (Offshoring oder Backshoring) von Produktions-tätigkeiten

Diese Woche wurde unser neuer Artikel "Artificial intelligence and relocation of production activities: An empirical cross-national study" im International Journal of Production Economics veröffentlicht.

mehr erfahren

Rolle von HR in der digitalen Transformation – vom reaktiven Begleiten zum proaktiven Change

Die digitale Transformation stellt viele Unternehmen vor große Herausforderungen. Insbesondere traditionelle und mittelständische Industrieunternehmen tun sich schwer mit der konsequenten Digitalisierung ihrer Geschäftsprozesse und erst recht mit der Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle, also komplett neuer Marktangebote.

mehr erfahren

Strategische Optionen für resiliente Wertschöpfungs- und Lieferketten

Vortrag zu strategischen Optionen von Unternehmen zur Gestaltung resilienter Wertschöpfungs- und Lieferketten in Cadenabbia im Rahmen eines von Dr. Oliver Prause organisierten Wertschöpfungsseminars. Die intensiven Diskussionen mit den Praxisvertretern zeigten, dass dieses Thema noch immer von hoher Relevanz ist und eine nachhaltige Entspannung noch nicht in Sicht ist bzw. jederzeit mit neuen Disruptionen gerechnet werden muss.

mehr erfahren

Topnote für die Masterthesis zu digitalen Produkt-Service-Systeme bei der SICK AG

Herzlichen Glückwunsch an Daniel Zipperle für die tolle Abschlussarbeit zu digitalen Produkt-Service-Systemen! Gleichzeitig ein herzliches Dankeschön an Heiko Stertz und an Patrick Weissenberger von SICK, dass sie diese Thesis ermöglicht haben!

mehr erfahren

Fachsymposium NEO2021 - Der Innovationspreis der TechnologieRegion Karlsruhe

Prof. Dr. Steffen Kinkel hat bei der Preisverleihung der Technologieregion Karlsruhe einen Vortrag zum Thema "Neue Geschäftsmodelle traditioneller Unternehmen – 7 Hürden einer erfolgreichen Transformation" gehalten (13:30- 30:17).

mehr erfahren

Erstes Konsortialtreffen des Projekts KARL

Am 28. und 29. Oktober 2021 hat die KARL-Projektleitung zum ersten Konsortialtreffen seit dem gemeinsamen Kickoff im April eingeladen. Um den Austausch innerhalb des Konsortiums Corona-gerecht zu gestalten, fand das Treffen in einem hybriden Format statt.

mehr erfahren

Internationale Konferenz zum Thema Künstliche Intelligenz

Am 27. Oktober 2021 fand an der Hochschule Kaiserslautern eine Tagung namens „Upper-Rhine Artificial Intelligence Symposium“ mit dem Thema Künstliche Intelligenz statt.

mehr erfahren

Akademische Jahresfeier 2021 der HKA

Dem ILIN-Mitarbeiter, Tobias Kopp (M.Sc., M.Sc.), wird von Prof. Dr.-Ing. Volker Krebs das Promotionsstipendium der Heinrich Hertz-Stiftung verliehen.

mehr erfahren

Totalitarismus in neuen Gewändern?

Prof. Dr. Steffen Kinkel referiert bei der Kooperationstagung mit der VDW zum Thema "Digitalisierung und Globalisierung oder Regionalisierung von Produktion und Innovation"

mehr erfahren

ARD-Wirtschaftsmagazin Plusminus

Prof. Dr. Steffen Kinkel im ARD-Beitrag "Kalter Krieg im Containerhafen: Wie abhängig sind wir von China?"

mehr erfahren

Neues BMBF-Forschungsprogramm "Zukunft der Wertschöpfung"

BMBF fördert umfassendes Programm mit 780 Millionen Euro für sieben Jahre - darunter das „Kompetenzzentrum KARL – Künstliche Intelligenz für Arbeit und Lernen in der Region Karlsruhe“, Start: 1. April 2021

mehr erfahren

Wie beeinflusst Künstliche Intelligenz das Arbeiten und Lernen in der Region?

Aufbau des regionalen Kompetenzzentrums KARL startet in Karlsruhe (Presseinformation)

mehr erfahren

Wertschöpfungspotenziale 4.0

Was wäre bei konsequenter Nutzung von Lean-Prinzipien und Industrie 4.0 möglich? (Presseinformation)

mehr erfahren

Zusammenarbeit mit Cobots

Potenziale und Herausforderungen bei der Zusammenarbeit mit Cobots (VKSI Sneak Preview)

mehr erfahren

„Made in Germany“

und Rückverlagerungen der Produktion von „Billigländern“ nach Deutschland (ZDF „heute“)

mehr erfahren
Projekte Publikationen Team Studentische Forschung Karriere