Hochschule Karlsruhe Hochschule Karlsruhe - University of Applied Sciences
Navigation öffnen Navigation schließen
Hochschule Karlsruhe Hochschule Karlsruhe - University of Applied Sciences

Die Hochschule arbeitet nicht nur mit zahlreichen internationalen Partnerhochschulen zusammen, sondern hat auch zu den anderen Karlsruher Hochschulen hervorrangende Verbindungen, von denen alle Hochschulmitglieder profitieren.

Klimapakt der Karlsruher Hochschulen

Global denken - regional handeln: Alle acht Karlsruher Hochschulen und die Stadt Karlsruhe haben einen Klimapakt geschlossen, um ihre Kräfte für den Klimaschutz zu bündeln. Die HKA zieht in Sachen Klimaschutz mit der Stadt, dem Karlsruher Institut für Technologie, der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe, der Hochschule für Musik Karlsruhe, der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe, der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe, der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Karlsruhe und der Karlshochschule an einem Strang. Gemeinsam stärken die Partner das Thema Klimaschutz in der Forschung und in der Lehre und streben in ihrer Funktion als Arbeitgeber das Ziel der Klimaneutralität bis spätestens 2040 an, indem sie sich jeweils hochschulinterne Reduktionsziele setzen und einander bei der Erreichung der Ziele unterstützen.

Partnerschaft Karlsruher Institut für Technologie

Mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben wir einen starken lokalen Kooperationspartner, den wir sehr schätzen. Wir kooperieren bei unseren primären Aufgaben in Lehre und Forschung sowie dem gemeinsamen Angebot unterstützender Dienstleistungen.

Kooperative Forschung

Im Bereich Forschung kooperieren wir in vielen Projekten mit dem KIT, beispielsweise im spannenden Projekt SKAMPY. Ein Großteil unserer Promotionen findet in Kooperation mit dem KIT statt, das heißt die Promotionsvorhaben werden jeweils von einer Betreuerin bzw. einem Betreuer des KIT und unserer Hochschule betreut. 2008 gründeten wir zusammen mit dem KIT das bundesweit erste kooperative Doktorandenkolleg einer Hochschule für Angewandte Wissenschaften und einer Universität, das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert wurde. Gerne blicken wir auf die Kooperation zum mittlerweile ausgelaufenen Doktorandenkolleg „Prozessketten in der Fertigung: Wechselwirkung, Modellbildung und Bewertung von Prozesszonen“ zurück.

Bibliothek als externe Dienstleistung

Die Literaturversorgung auf unserem Campus erfolgt seit März 2009 über die KIT-Bibliothek. Die erfolgreiche Kooperation ist als „Karlsruher Modell“ überregional bekannt. Unsere Studierenden und alle anderen Hochschulmitglieder können damit auf das umfangreiche Literaturangebot der KIT-Bibliothek sowohl physisch auf unserem Campus als auch online zugreifen.

zur Bibliothek

Partnerschaft Pädagogische Hochschule Karlsruhe

In unmittelbarer Nachbarschaft zur Hochschule Karlsruhe liegt die Pädagogische Hochschule Karlsruhe. Beide Hochschulen verbindet mehr als nur die räumliche Nähe.

Gegenseitige Unterstützung im Alltag

Bei der Organisation des Forschungs- und Lehrbetriebs greifen die Hochschule Karlsruhe und die Pädagogische Hochschule einander unter die Arme: Die Aula auf dem Gelände der Hochschule Karlsruhe wird gemeinsam genutzt, und bei räumlichen Engpässen während der Prüfungszeit hilft man sich gegenseitig aus. Viele Mitglieder der Professorenschaft schätzen den guten fachlichen Austausch in gemeinsamen Projekten mit den Kolleginnen und Kollegen der Hochschule von der anderen Straßenseite.

Fit für das Lehramt an beruflichen Schulen

Berufliche Schulen (Technisches Gymnasium, Berufskolleg, Technische Oberschule, Berufsschule) suchen aktuell insbesondere im technischen Bereich dringend Lehrpersonal. Hochschule Karlsruhe und Pädagogische Hochschule haben deswegen eine Kooperation auf den Weg gebracht, mit der Studierende des Bachelorstudiengangs Elektro- und Informationstechnik einen vollwertigen Ingenieursabschluss erlangen und sich zusätzlich für das Lehramt an beruflichen Schulen qualifizieren. Gemeinsam bilden beide Hochschulen junge Menschen hier gezielt gleich für mehrere Bereiche aus, in denen sie in der Gesellschaft benötigt werden.

Zusatzqualifikation Lehramt an Beruflichen Schulen