Hochschule Karlsruhe Hochschule Karlsruhe - University of Applied Sciences
Navigation öffnen Navigation schließen
Hochschule Karlsruhe Hochschule Karlsruhe - University of Applied Sciences

Insgesamt neun Hochschulen mit 43.000 Studierenden prägen die Großstadt Karlsruhe mit ca. 310.000 Einwohnern im sonnenverwöhnten Süden Deutschlands.

Kulturangebot

Im Kultur- und Kreativstadtranking der Europäischen Kommission von 2019 belegt Karlsruhe europaweit den 2. Platz nach Florenz in der Kategorie mit 250.0000–500.000 Einwohnern. Bedeutend sind das Zentrum für Kunst und Medien (ZKM), das Badische Landesmuseum, die Staatliche Kunsthalle und das Badische Staatstheater. Die Kulturszene bereichern Jazz- und Rockclubs sowie die Kulturzentren Tollhaus und Tempel. Zu den großen Events gehören DAS FEST, das größte Open-Air-Festival in Süddeutschland mit rund 250.000 Besuchern, die Europäischen Kulturtage, die Händel-Festspiele, die Schlosslichtspiele und verschiedene Filmfestivals. Beim europäischen Theaterfestival Premières zeigen junge Regisseure ihre ersten Inszenierungen. Auf den Kunstmessen art Karlsruhe und EUNIQUE präsentiert die Kunst- und Kreativszene ihre Arbeiten.

Kulturangebot Karlsruhe

Kultur- und Kreativstadtranking

Outdoor und Freizeit

Die Nähe zum Schwarzwald, dem französischen Elsass und zur Südpfalz machen Karlsruhe zu einer Stadt mit hohem Freizeitwert. Ob es Skilaufen in den Bergen ist, Klettern, Biken, Wandern oder Wassersport – fast alles ist möglich im Umfeld der badischen Metropole. Entspannung bieten zudem zahlreiche Parks wie der Schlossgarten, der botanische Garten, aber vor allem auch zahlreiche Badeseen und die landschaftlich reizvolle Rheinaue.  

Karlsruhe erleben

Schwarzwaldtourismus

Wohnen

Die Wohnsituation in Karlsruhe ist vergleichbar mit der an anderen großen Hochschulstandorten. Wohnheimplätze sind knapp und so muss ein Großteil der Zimmersuchenden auf dem freien Wohnungsmarkt fündig werden. Das ist nicht immer ganz einfach, denn auch dort ist der Markt generell angespannt. Doch die Stadt tut etwas dagegen. Mit der Wohnraumkampagne DACH GESUCHT! organsiert das Wissenschaftsbüro der Stadt Karlsruhe seit einigen Jahren gemeinsam mit dem Studierendenwerk ausgefallene Aktionen im öffentlichen Raum, die auf die Wohnraumsituation in Karlsruhe aufmerksam machen und Vermieter erfolgreich motivieren, ungenutzten Wohnraum an Studierende zu vermieten.

Weiterführende Links

Tipps für die Zimmersuche

Wirtschaft

Karlsruhe steht für Informatik. Der Begriff „Infor­ma­tik“ wurde hier erfunden und ist ein Marken­zei­chen der ganzen Region. In Karlsruhe arbeiten rund 11.500 Menschen in der IT. Die Region zählt zu den führenden IT-Standorten in Europa und ist Teil des bundes­wei­ten IT-Spitzen­clus­ters. Insgesamt beteht die Region im Wettbewerb mit den wichtigsten Wirtschaftsstandorten in Deutschland, Europa und den USA. Der Fokus liegt dabei auf den Themenfeldern Mobilität, Energie und Digitalisierung. Namenhafte Unternehmen wie Siemens, Bosch, SEW-EURODRIVE, Blanc & Fischer, CAS, Physik Instrumente, EnBW und Schaeffler haben ihren Sitz in der TechnologieRegion Karlsruhe. Über Kooperationen mit der HKA finden Studierende ein breites Angebot an Praktikumsplätzen, Werkstudententätigkeiten, Abschlussarbeiten und festen Stellen nach dem Studium vor. 

Unternehmenspartner der HKA

TechnologieRegion Karlsruhe

Mobilität

Karlsruhe ist weltweit bekannt für sein Schienenverkehrssystem. Fahrgäste können ohne Umsteigen mit der Bahn z. B. von Freudenstadt, Bad Wildbad, Bietigheim-Bissingen, Germersheim oder Heilbronn in die Karlsruher Innenstadt fahren. Speziell entwickelte „Zweisystem-Fahrzeuge“ wechseln an der Stadtgrenze von Wechsel- auf Gleichspannung. Die Verbindung von Umland und Stadt bringt für die Fahrgäste die direkte, schnelle und kostengünstige Anbindung an die City und in die Naherholungsgebiete. Die Verknüpfung von Straßenbahn und Eisenbahn zur Regionalstadtbahn ist bekannt unter dem Namen „Karlsruher Modell“. In der Presse wurde Karlsruhe auch schon als Mekka des Nahverkehrs betitelt. Der Studiengang Verkehrssystemmanagement an der Hochschule Karlsruhe kooperiert in Lehre und Forschung mit dem Karlsruher Verkehrsverbund, sodass sich hier Anknüpfungspunkte für gemeinsame Projekte und Abschlussarbeiten ergeben.  

Studiengang Verkehrssystemmanagement

Karlsruher Verkehrsverbund

Fahrradfreundlichste Großstadt in Deutschland

Karlsruhe hat in den vergangenen Jahren sehr viele Maßnahmen für den Radverkehr umgesetzt. Das zeigt sich am aktuellen Fahrrad-Klima-Test von 2020, den der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) alle zwei Jahre durchführt. In der Kategorie „Großstädte über 200.000 Einwohner“ ist Karlsruhe zum zweiten Mal in Folge Spitzenreiter als fahrradfreundlichste Kommune Deutschlands. Für die Stadt und das Umland bedeutet dies im Vergleich zu anderen Städten mehr Sicherheit auf den Straßen, ein besseres Radverkehrsnetz, bessere Infrastruktur sowie insgesamt ein höheres Bewusstsein für radfahrende Verkehrsteilnehmer.

An der HKA wird Radfahren nicht nur praktiziert, sondern auch studiert und erforscht.

Karlsruhe ist außerdem die einzige Stadt in Baden-Württemberg mit einer eigenen Professur für Radverkehr, die 2020 an der Hochschule Karlsruhe eingerichtet wurde und vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) finanziert wird.

Studienschwerpunkt Radverkehr

ADFC Fahrrad-Klima-Test