Hochschule Karlsruhe Hochschule Karlsruhe - University of Applied Sciences
Navigation öffnen Navigation schließen
Hochschule Karlsruhe Hochschule Karlsruhe - University of Applied Sciences
Profil Studieninhalte

Aufbau des Studiums

Die Regelstudienzeit des Bachelorstudiengangs Wirtschaftsingenieurwesen beträgt acht Semester. Das Studium gliedert sich in zwei Semester Grundstudium und sechs Semester Hauptstudium. Im fünften Semester ist ein Praktisches Studiensemester vorgesehen, das viele Studierende im Ausland absolvieren. Unser Praktikantenamt unterstützt die Studierenden bei der Vorbereitung und Gestaltung des Praktischen Studiensemesters.
 

Fachliche Ausrichtungen

In den ersten vier Semestern ist das Studienprogramm für alle gleich. In der zweiten Hälfte des Studiums entscheiden Sie sich für eine der vier fachlichen Ausrichtungen:
 

  • Produktionsmanagement

  • Einkauf und Vertrieb

  • Dienstleistung

  • Logistikmanagement


Neben einem spezifischen Vorlesungsangebot im sechsten und siebten Semester haben Sie die Möglichkeit, das Praktische Studiensemester sowie die Bachelor-Thesis auf die fachliche Ausrichtung abzustimmen. In der fachlichen Ausrichtung Einkauf und Vertrieb ist ein Praktisches Studiensemester im nicht-deutschsprachigen Ausland obligatorisch.

Kontakt

Sekretariat
Silke Schauermann

Tel.: +49 (0)721 925-1945
Fax: +49 (0)721 925-1947
silke.schauermannspam prevention@h-ka.de

Sprechzeiten:
Montag - Freitag
09:00 - 13:30 Uhr

Geb. K, Raum 103B
Moltkestraße 30
76133 Karlsruhe

Worum geht es in den fachlichen Ausrichtungen?

Produktionsmanagement

Produktionsmanagement ist ein aus Unternehmenssicht intern ausgerichtetes Profil: Es steht für eine klassische, breit angelegte Ausbildung im Wirtschaftsingenieurwesen, die den Fokus auf die Wertschöpfung im Unternehmen und die Effektivität und Effizienz von Geschäftsprozessen legt. Die Absolventinnen und Absolventen sind vielseitig einsetzbar in Logistik, Controlling, Produktion, Marketing, Organisation, Informationstechnik und viele mehr und fungieren häufig als Bindeglieder zwischen Unternehmensbereichen.

Einkauf und Vertrieb

Einkauf und Vertrieb ist ein aus Unternehmenssicht extern ausgerichtetes Profil: Der Technische Einkauf beeinflusst wesentlich die Kostenstruktur eines Unternehmens, weshalb verstärkt auf die Analyse, Bewertung und Entwicklung von Lieferanten eingegangen wird. Beim technischen Vertrieb geht es um das Selektieren potenzieller Abnehmer sowie um die Erklärung und Präsentation von primär technischen Produkten, Lösungsvorschlägen und Dienstleistungen. Darüber hinaus werden Vertriebskonzepte (z. B. Franchising/Strukturvertrieb) sowie Vertriebsinstrumente (z. B. E-Commerce, Direct Mail) und Marketing behandelt.

Dienstleistung

Dienstleistung ist ein Profil, das auf marktfähige unternehmerische Komplettlösungen abzielt und zwei Stoßrichtungen verfolgt: Zum einen die Anreicherung technischer Produkte um Dienstleistungen wie Planung, Finanzierung, Betrieb, Wartung, After Sales und Call Center. Zum anderen das gesamtunternehmerische Management technischer Großprojekte mit Aufgaben wie Erkennen und Kalkulieren der zu erbringenden Leistungen, die Vergabe, Überwachung und Abrechnung von Aufträgen, die Koordination aller Beteiligten sowie Überwachen und Steuern sämtlicher Prozesse.

Logistikmanagement

Die fachliche Ausrichtung Logistikmanagement fokussiert die Planung und die Optimierung unternehmensinterner Material- und Informationsflüsse für Einkauf, Produktion und Distribution sowie die Gestaltung von Schnittstellen und Netzwerken in werks- und unternehmensübergreifenden Verbünden. Es geht auch um das Erkennen und Umsetzen ganzheitlicher Verbesserungspotentiale sowie die Auswahl und kontinuierliche Aktualisierung der eingesetzten Materialfluss-, Transport- und Lagertechnik und der unterstützenden IT-Systeme. Dafür werden aktuelle Analyse- und Planungsmethoden für logistische Systeme eingesetzt.

Bachelor-Thesis – Und danach?

Im achten Semester ist die abschließende Bachelor-Thesis anzufertigen. Diese kann sowohl an der Hochschule als auch in Kooperation mit einem Unternehmen erstellt werden – auch im Ausland.

An das Bachelorstudium können sich Masterstudiengänge mit zwei Semestern und 60 Credit Points sowie Masterstudiengänge mit einem größeren Umfang anschließen. An vielen internationalen Hochschulen außerhalb Europas wird für die Anerkennung des ersten Hochschulabschlusses und somit als Voraussetzung für die Zulassung zu einem Masterstudiengang ein mindestens vierjähriges Studium erwartet. Diese Voraussetzung ist mit dem Bachelorabschluss Wirtschaftsingenieurwesen der Hochschule Karlsruhe erfüllt.

Internationale Variante und Doppelabschlussprogramme

Jede der vier fachlichen Ausrichtungen kann auch in einer internationalen Studienvariante mit der Bezeichnung „Wirtschaftsingenieurwesen International“ abgeschlossen werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, drei Semester in Argentinien zu studieren und einen Doppelabschluss zu erwerben. Ein weiteres Doppelabschlussprogramm besteht mit der privaten Ingenieurhochschule EPF in Cachan, Frankreich.

Zu den internationalen Programmen

Studieninhalte

Inhalte der zu wählenden
fachlichen Ausrichtung:

Das Modulhandbuch bietet eine detaillierte Beschreibung der einzelnen Studieninhalte in den vier Studienjahren. Es sind je 30 Credit Points nach ECTS pro Semester vorgesehen.

     Download Modulhandbuch

Sprachen

Die Lehrveranstaltungen finden größtenteils in deutscher Sprache statt, zum Teil aber auch in englischer Sprache. Am hochschuleigenen Institut für Fremdsprachen können alle Studierenden die eigenen Sprachkenntnisse im Unterricht bei Muttersprachlern vertiefen.

Im Rahmen Ihres Bachelorstudiums erwerben Sie obligatorisch das Fremdsprachenzertifikat „Certificate of Proficiency in English for Professional Purposes“ der Hochschule Karlsruhe.

Um mit der internationalen Studienvariante abschließen zu können, müssen Sie am Ende Ihres Studiums eine weitere Fremdsprache neben Englisch auf mindestens Niveau B2 nach GER beherrschen.

Praxis & Ausland Beruf & Perspektiven Organisation & Prüfungen