Hochschule Karlsruhe Hochschule Karlsruhe - University of Applied Sciences
Navigation öffnen Navigation schließen
Hochschule Karlsruhe Hochschule Karlsruhe - University of Applied Sciences

Praxissemester im Ausland? Zu kompliziert? Keineswegs!

An der Hochschule Karlsruhe ist ein Praxissemester fester Bestandteil Ihres Studiums: Die Chance, Ihre theoretischen Kenntnisse in der Praxis anzuwenden! Wie wäre es, den Erwerb fachlich bezogener Berufserfahrung mit dem Kennenlernen eines neuen Landes zu verbinden?

Denn ein Auslandspraktikum bietet einmalige Gelegenheiten:

Lachende Studierende stehen im Kreis und schauen nach unten in die Kamera

Professionelles Netzwerk im Ausland ausbauen

Erlernen oder Verbessern einer oder mehrerer Fremdsprachen

Studierende unterschiedlicher Nationalitäten tauschen sich aus

Interkulturelle Kompetenzen erwerben

Mann überprüft Zahlen mit Taschenrechner

Erweiterung des Lebenslaufes um eine Standardqualifikation für künftige Arbeitgeber

Eintauchen in eine neue Kultur und Gewinnung neuer Freundinnen und Freunde

Persönliche Erfahrungen sammeln, die einem niemand mehr nehmen kann

Klingt spannend? Dann wagen Sie den Schritt, denn der kleine Mehraufwand lohnt sich!
  • Besuchen Sie die an der HKA angebotenen Informationsveranstaltungen zum Thema Auslands-Praxissemester.
  • Erkundigen Sie sich frühzeitig in Ihrer Fakultät zu den Bestimmungen für das Praxissemester und erwähnen Sie, dass Sie dieses gerne im Ausland absolvieren möchten.
  • Informieren Sie sich rund sechs bis acht Monate vor geplantem Aufenthalt nach möglichen Gastinstitutionen in Ihren Wunschzielländern. Durchstöbern Sie hierfür auch Erfahrungsberichte.
  • Zur Praktikumsstellensuche können Sie auf folgende Informationsquellen zurückgreifen:
    • Berufsspezifische, landesspezifische und allgemeine Stellenbörsen im Internet wie z.B.  erasmus-intern.org. 
    • IAESTE  (insbesondere, wenn Sie ein naturwissenschaftliches Fach bzw. technisches Fach studieren)
    • Stellenportale von internationalen Unternehmen
    • Kontakte der Fachbereiche
    • Kontakte ehemaliger Praktikantinnen und Praktikanten
    • Deutsche Außenhandelskammern
    • (Internationale) Jobmessen
  • Bereiten Sie Ihre englischsprachigen Bewerbungsunterlagen vor. Dabei hilft Ihnen Martina Link vom Center of Competence.
  • Bewerben Sie sich ggfs. initiativ oder auf bereits ausgeschriebene Stellenausschreibungen rund vier bis sechs Monate vor geplantem Aufenthaltsbeginn (bedenken Sie, dass Sie für die meisten außereuropäischen Zielländer ein Visum benötigen).

Finanzierung

Ein Auslandsaufenthalt ist je nach Zielland nicht immer mit höheren Kosten verbunden als ein Praktikum in Deutschland. Dennoch lohnt es sich nach Stipendien Ausschau zu halten, insbesondere wenn das Praktikumsgehalt eher gering ausfällt. Denn Sie wollen doch auch nebenbei noch das Land erkunden, oder? Ebenso können Sie Auslands-BAföG beantragen.

Praktikum im EU-Ausland

Bewerben Sie sich rechtzeitig für einen Erasmus-Praktika-Zuschuss. Diesen erhalten Sie zusätzlich zu Ihrem Praktikantengehalt.

Praktikum im Nicht EU-Ausland

Erkundigen Sie sich, ob Sie über das PROMOS-Stipendium  gefördert werden können.

DAAD-Stipendiendatenbank

Hier haben Sie die Möglichkeit nach weiteren passenden Stipendien zu filtern, falls weder das Erasmus- noch das PROMOS-Stipendium eine Option für Sie sind.

Ihrem Auslandspraktikum steht nun nichts mehr im Wege, eine Investition, die sich lohnt! Insbesondere im Studium haben Sie die Möglichkeit kostengünstig für eine längere Zeit ins Ausland zu gehen! Ein bisschen Mut und ein bisschen Planung sind alles, was Sie hierfür brauchen!

Und vergessen Sie nicht: 
“Nur wer umherschweift, findet neue Wege.” – Norwegisches Sprichwort