Hochschule Karlsruhe Hochschule Karlsruhe - University of Applied Sciences
Navigation öffnen Navigation schließen
Hochschule Karlsruhe Hochschule Karlsruhe - University of Applied Sciences

Additive Design and Manufacturing Lab

Studierende realisieren im Zusammenspiel von Mechanik, Elektronik, Werkstoffen, Robotik und Informatik innovative Ideen rund um den 3D-Druck auf den Gebieten der

  • Prozesstechnologie, mit den Schwerpunkten Extrusionsverfahren und Stereolithographie,
  • Bauteilgestaltung und -auslegung und
  • Wirtschaftlichkeitsanalysen und Geschäftsmodelle.

Im ADM-Lab steht ein stetig wachsender Park an 3D-Druckern zur Verfügung, die teilweise selbst angepasst, optimiert oder umgebaut werden. In zahlreichen angrenzenden Projekten nutzen Studierende das ADM-Lab für die schnelle Herstellung spezifischer Funktionsbauteile. Ob eigene Abschlussarbeiten oder Fremdprojekte, das ADM-Lab betreibt und unterstützt diverse Forschungsaktivitäten, hauptsächlich im Bereich der additiven Fertigung.

Kontakt

ADM-Lab
Prof. Dr. rer. nat. Florian Finsterwalder
Prof. Dr.-Ing. Rainer Griesbaum
Carsten Schmidt M.Sc.

ADM-Labspam prevention@h-ka.de

Öffnungszeiten:
Zu Studienbetrieb jeden Montag von 13:00 - 13:45 Uhr

Geb. K, Raum U010/U011
Moltkestraße 30
76133 Karlsruhe

Ausstattung

Das Labor bietet mehrere FLM-Drucker an. PLA, ABS sowie flexible und carbonfaserverstärkte Materialien werden verarbeitet. Zusätzlich werden die Fertigungsverfahren DLP und Stereolithographie genutzt.

Lehrveranstaltungen

WINB   –   Generative Fertigung
WINB   –   3D-Druck – Von der Theorie in die Praktische Anwendung
WINB   –   Lernfabrik 4.x
WINM   –   Additive Fertigung und Gestaltung (wird im SS 2022 nicht gehalten)
WINM/IMTM   –   Additive Fertigungskonzepte

Zudem agiert das ADM-Lab als fakultätsübergreifender Dienstleister und realisiert Bauteile für Bachelor-/Masterarbeiten und studentische Projekte, wie beispielsweise für den Studiengang Technologie-Entrepreneurship, die Fakultät für Maschinenbau und Mechatronik oder die Hochschulgruppe High Speed Karlsruhe.

Forschungsschwerpunkte

Technologie

Das ADM-Lab betrachte im Zuge von Abschlussarbeiten neue Ansätze des Lebensmitteldrucks sowie der Herstellung von Metallbauteilen mittels des Fused Layer Modeling Verfahrens.

Applikation

In Zusammenarbeit mit Unternehmen sowie im Zuge von Forschungsprojekten werden innovative Ansätze wie beispielsweise „Generative Design“ und „Topologieoptimierung“ an Anwendungsfällen erprobt.

Resiliente und nachhaltige additive Fertigung

In diesem Forschungsschwerpunkt wird der Beitrag der additiven Fertigung an einer (zukünftig) resilienten und nachhaltigen Produktion innerhalb eines Promotionsvorhabens identifiziert und validiert.