Hochschule Karlsruhe Hochschule Karlsruhe - University of Applied Sciences
Navigation öffnen Navigation schließen
Hochschule Karlsruhe Hochschule Karlsruhe - University of Applied Sciences
Profil

Fit für Technik und Innovation

Sie möchten ein Unternehmen gründen? Sie werden in absehbarer Zukunft die Führung des elterlichen Betriebs übernehmen? Oder möchten Sie neuen Ideen in bestehende Unternehmen einbringen und dort umsetzen? Dann ist der dreisemestrige Masterstudiengang Technologie-Entrepreneurship (TEEM) die richtige Wahl für Sie!

Der Studiengang bietet die Möglichkeit, die eigenen unternehmerischen Bestrebungen praxisorientiert weiterzuentwickeln (beispielsweise in einem Technologieprojekt), indem Sie mit dem notwendigen theoretisch-wissenschaftlichen, rechtlichen und prozessualem Handwerkszeug ausgestattet werden (z.B. Vertragsrecht oder die Beschaffung von Venture-Kapital). Das besondere Merkmal des Studiengangs ist die enge Verknüpfung zwischen Hochschule, Unternehmen und dem Start-up-Ökosystem, die ihr Know-how auf verschiedene Weise in den Studiengang einfließen lassen.

Im CHE-Ranking ist der Masterstudiengang Technologie-Entrepreneurship regelmäßig erfolgreich gerankt.
 

3 Spezialisierungen zur Wahl

Sie wählen im zweiten Studiensemester eine der Spezialisierungen:

  • Start-ups
  • Corporate Entrepreneurship (Intrapreneurship)
  • Unternehmensnachfolge


Ein wichtiges Merkmal dieses Studiengangs ist die individuelle Gestaltungsmöglichkeit auf Ihre persönliche Situation und Ziele hin: Ob Sie im elterlichen Betrieb einsteigen werden oder selbst ein Unternehmen gründen möchten. Ihre Pläne stehen im Vordergrund und Sie erhalten kompetente Unterstützung bei der Umsetzung Ihres Vorhabens.

Die Mehrzahl der Lehrveranstaltungen findet in seminaristischer Form statt. Daneben gibt es individuelle Projekte, Fallstudien, Exkursionen und Unternehmensvorträge. Kleine Gruppen und der interdisziplinäre Austausch zeichnen diesen Studiengang aus.

Und nach dem Master? Karriere!

Der Technologie-Entrepreneurship-Master ist anwendungsorientiert: Sie führen anwendungsorientierte Projekte durch (Technologieprojekt I und II) und befassen sich dabei mit neuen unternehmerischen Ideen. Bestenfalls verfolgen Sie bereits im Laufe Ihres Studiums Ihr eigenes Gründungsprojekt, bauen ein Gründungsteam auf und knüpfen wertvolle Kontakte. Damit können Sie direkt nach Ihrem Abschluss durchstarten. Falls Sie lieber in der Wissenschaft und Forschung tätig werden möchten, steht Ihnen auch die Möglichkeit einer Promotion offen.

Externer Inhalt

Um diesen Inhalt zu verwenden (Quelle: www.xyz.de), klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass durch die Annahme dieser IFrames Daten an Dritte übertragen oder Cookies gespeichert werden könnten.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kontakt

Sekretariat
Silke Schauermann

Tel.: +49 (0)721 925-1945
Fax: +49 (0)721 925-1947
silke.schauermannspam prevention@h-ka.de

Sprechzeiten:
Montag - Freitag
09:00 - 13:30 Uhr

Geb. K, Raum 103B
Moltkestraße 30
76133 Karlsruhe

Auf einen Blick

Abschluss Master of Science (M. Sc.)
Studienbeginn WiSe
Credit Points 90 insgesamt
Regelstudienzeit 3 Semester
Zulassung Vorpraktikum nicht erforderlich
Akkreditierung Ja (Urkunde)

Für wen ist der Studiengang geeignet?

Wir suchen Bewerberinnen und Bewerber, die ein ingenieurwissenschaftliches, informationstechnisches, natur- oder wirtschaftswissenschaftliches Erststudium erfolgreich absolviert haben. Ein großes Interesse an unternehmerischen Fragestellungen, ein klares Ziel vor Augen und nicht zuletzt ein gutes Gespür für Innovationen sind wichtige Eigenschaften, die Sie bereits mitbringen sollten. Zudem sollten Sie sich bereits mit Geschäfts- (für neue Unternehmen) bzw. Wachstumsideen (für etablierte Unternehmen) auseinandersetzen. Bei Ihrer Bewerbung für diesen Studiengang werden Sie ein Konzept und Ihre Motivation für unternehmerische Aktivitäten schriftlich darlegen und diese ggf. auch im persönlichen Auswahlgespräch unter Beweis stellen müssen.

Was erwartet der Studiengang TEEM von Ihnen?

Von den zukünftigen Studierenden wird eine hohe Eigenmotivation, Kreativität, Begeisterungsfähigkeit, Durchsetzungsvermögen, vernetztes Denken und vor allem eine Affinität zu unternehmerischen Fragestellungen erwartet. Die TEEM-Studierendengruppe setzt sich interdisziplinär zusammen. Hier arbeiten z.B. BWLer mit Informatikern oder Ingenieuren gemeinsam an Fragestellungen, wobei sich die Heterogenität der Gruppe als großen Gewinn erweist.

Sie sollten mitbringen:

  • Hohes Interesse an unternehmerischen Fragestellungen
  • Stark ausgeprägte Fähigkeit zum unternehmerischen Denken und Handeln
  • Konkrete Geschäftsidee, Wachstumsstrategie oder Turn-Around-Strategie
  • Eigenständigkeit
  • Resilienz
  • Zielstrebigkeit und Durchhaltevermögen
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Ein Student berichtet

Fabian Radermacher hat sich nach seinem Bachelorstudium in Wirtschaftsingenieurwesen an der HKA für den Technologie-Entrepreneurship-Master entschieden.

"Für mich war bei der Studienwahl entscheidend, dass der Studiengang anwendungsorientiert und praxisnah stattfindet. Durch die Vertiefungsrichtungen (Start-up, Corporate Entrepreneurship und Unternehmensnachfolge) habe ich zusätzlich neben den Wahlpflichtfächern die Möglichkeit, mich zu spezialisieren. Zudem ermöglichen die Technologieprojekte es uns Studierenden, an eigenen Ideen zu arbeiten und im besten Fall eine Unternehmensgründung in die Wege zu leiten."

Studieninhalte Praxis & Ausland Beruf & Perspektiven Organisation & Prüfungen