Hochschule Karlsruhe Hochschule Karlsruhe - University of Applied Sciences
Navigation öffnen Navigation schließen
Hochschule Karlsruhe Hochschule Karlsruhe - University of Applied Sciences
HKA_WE-IWW_Image_Hochschulweiterbildung_2
Weiterbildung für Unternehmen Hochschulweiterbildung@BW

Wissenschaftliche Weiterbildung als Schlüssel für die Zukunft

Weiterbildung stärken um Baden-Württemberg zu stärken: 2021 wurde mit der Weiterbildungsoffensive WEITER.mit.BILDUNG@BW eine umfassende Zukunftsstrategie für das Land beschlossen. Die ressortübergreifende Offensive nimmt Weiterbildung in den Fokus, um die Zukunftsfähigkeit von Baden-Württemberg zu sichern. Entwicklungen wie Digitalisierung und neue Mobilität sowie Herausforderungen wie der Klimawandel erfordern neue Lösungsstrategien und eine enge Vernetzung zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft. Das lebenslange Lernen und die Weiterqualifizierung von Beschäftigten wird in den Mittelpunkt gerückt, um die Zukunftsfähigkeit zu stärken.

Das Projekt Hochschulweiterbildung@BW wird vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst (MWK) verantwortet. Es stärkt die Strukturen in der wissenschaftlichen Weiterbildung, entwickelt digitale Lösungen und arbeitet mit einem starken Vernetzungsgedanken.

Die Ziele von Hochschulweiterbildung@BW sind:

  • die Sichtbarkeit und Reichweite von wissenschaftlicher Weiterbildung zu erhöhen,
  • eine Weiterbildungsplattform für alle Weiterbildungsangebote der Hochschulen zu etablieren,
  • das Matching der Weiterbildungsbedarfe von Unternehmen mit den Weiterbildungsanbietern zu optimieren.

Die Hochschule Karlsruhe ist zusammen mit allen 48 staatlichen Hochschulen in Baden-Württemberg Teil des Projekts. Das Projekt Hochschulweiterbildung@BW wird von der Universität Freiburg in Kooperation mit der Hochschule Furtwangen geleitet.

Kontakt

Institut für Wissenschaftliche Weiterbildung
Julia Durau

Tel.: +49 (0)721 925-2818
Fax: +49 (0)721 925-2811
julia.durauspam prevention@h-ka.de

Geb. E, 2. OG
Wilhelm-Schickard-Straße 9
76131 Karlsruhe

Regional- und Fachvernetzungsstellen

An 25 Hochschulen in Baden-Württemberg wurden Regional- und Fachvernetzungsstellen eingerichtet, um die Vernetzung von Gesellschaft, Unternehmen und Hochschulen voranzubringen. Julia Durau ist die Regional- und Fachvernetzerin der Hochschule Karlsruhe und der Hochschule Mannheim. Die Stelle ist an der Hochschule Karlsruhe angesiedelt.

Die Aufgaben der Vernetzungsstellen sind:

  • Bildungsangebote und Interessierte zusammenbringen
  • Als Bindeglied zwischen Unternehmen und Hochschulen die Bedarfe aus der Wirtschaft aufnehmen und dabei helfen, passgenaue Angebote zu konzipieren
  • Unterstützung des Matchings zwischen Angebot der Hochschulen und Nachfrage nach Weiterbildung
  • Hochschulübergreifende Beratung und Vermittlung relevanter Angebote.

Ihre Ansprechpartnerin des Projekts

Julia Durau B.A. M.Sc. ist für die Regional- und Fachvernetzungsstelle im Projekt Hochschulweiterbildung@BW an der Hochschule Karlsruhe und der Hochschule Mannheim tätig. Bei Fragen und Anregungen steht Sie Ihnen gerne zur Verfügung!

Tel.: 0721 / 925-2818
E-Mail: julia.durauspam prevention@h-ka.de​​​​​​​

Regional- und Fachcluster

Die Regional- und Fachvernetzungsstellen fördern den wechselseitigen Transfer von Ideen, Wissen und Technologien, Anwendungsorientierung und Austausch. Sie sind in Regionalclustern und Fachclustern organisiert.

  • Die Regionalcluster fördern den Austausch zwischen Hochschulen, Unternehmen und Organisationen in Nordwürttemberg, Südwürttemberg, Nordbaden und Südbaden. Damit wird ein starkes regionales Netzwerk aufgebaut. Die HKA ist Mitglied im Regionalcluster Nordbaden.
  • Sieben Fachcluster widmen sich zukunftsrelevanten Themen. Die HKA engagiert sich besonders in den Fachclustern Digitalisierung und Management.

Landesweite Weiterbildungsplattform

Weiterbildung an Hochschulen auf einen Blick: Mit dem Projekt Hochschulweiterbildung@BW werden zum ersten Mal die Weiterbildungsangebote aller staatlichen Hochschulen Baden-Württembergs gesammelt auf einer Plattform präsentiert.
Die Hochschulen des Landes bieten viele unterschiedliche Weiterbildungsmöglichkeiten an, von einzelnen Workshops bis hin zu berufsbegleitenden Masterstudiengängen.

Die Vorteile sind:

  • Dank einer ausgefeilten Suchsystematik schnell das individuell passende Angebot finden
  • Weiterbildungen direkt auf der Plattform buchen
  • Stärkung der Sichtbarkeit der Weiterbildung und Erhöhung der Kundenfreundlichkeit durch die zentrale Plattform
  • Auch auf Englisch verfügbar
  • Zusätzliche umfangreiche Informationen zur Weiterbildung an Hochschulen und Beratungsmöglichkeiten für interessierte Einzelpersonen oder Unternehmen.