Hochschule Karlsruhe Hochschule Karlsruhe - University of Applied Sciences
Navigation öffnen Navigation schließen
Hochschule Karlsruhe Hochschule Karlsruhe - University of Applied Sciences
Profil

Sensorik studieren

Wir tippen auf unser Handy. Verwenden Einparkhilfen. Nutzen Spielekonsolen. Unsere Lampen schalten sich bei Dunkelheit automatisch ein. Waschmaschinen stellen Wassermenge und Waschmitteldosierung in Abhängigkeit zum Inhalt. Ein Leben ohne Sensorik ist nicht mehr vorstellbar. Weder in unserem Alltag, noch in der industriellen Produktion, der Medizintechnik und im Umweltschutz.

Sensoren sind unsere erweiterten, technischen Sinnesorgane. Sensorik ist die Grundlage für eine Interaktion zwischen Maschinen und ihrer Umwelt. Sie prägt unser Leben und ist ein unverzichtbarer Teil zahlreicher Berufsbilder der Zukunft. Werden Sie Teil davon mit der Studienvertiefung Sensorik des Bachelorstudiengangs Elektro- und Informationstechnik.

 

Auf einen Blick

Abschluss Bachelor of Engineering (B. Eng.)
Bewerbungsfrist 15.9. / 1.3.
Studienbeginn WiSe  & SoSe
Credit Points 210 insgesamt
Regelstudienzeit 7 Semester
Zulassung Vorpraktikum nicht erforderlich
Auslandsemester 5. möglich
Akkreditierung Ja (Urkunde)

Kontakt

Sekretariat
Sonja Maier

Tel.: +49 (0)721 925-1300
Fax: +49 (0)721 925-1301
sonja.maierspam prevention@h-ka.de

Sprechzeiten:
Di. - Fr. 9:30 -12:00 Uhr

Geb. N, Raum 109
Moltkestraße 30
76133 Karlsruhe

Hier können Sie sich für den Studiengang Elektro- und Informationstechnik bewerben. Die Wahl der Studienvertiefung Sensorik erfolgt ab dem 3. Semester:

Für wen ist der Studiengang geeignet?

Sie begeistern sich für die Naturwissenschaften, Elektrotechnik, Signalverarbeitung und Messprinzipien? Sie gehen Dingen gerne auf den Grund und experimentieren gerne? Theorie und praktisches Arbeiten sollen Hand in Hand gehen?

Gratulation, Sie haben mit dem Studium der Sensorik Ihre passende Studienvertiefung gefunden!

Informieren Sie sich über die Studieninhalte.

Ein Absolvent berichtet

Christian Ruf: Bei meiner Entscheidung für einen Studiengang hat die Vielfalt der Fachrichtung eine grundlegende Rolle gespielt. Ich habe etwas gesucht, was den Studierenden ein fachübergreifendes Basiswissen vermittelt. Dadurch kann man sich nach dem Abschluss auf viele verschiedene Stellen bewerben und es ist möglich, in Positionen eingesetzt zu werden, bei denen es darum geht, verschiedene Disziplinen zu vereinen. Meine Wahl fiel auf Sensorik, da ich hier genau das Gesuchte gefunden hatte. Und im Praxissemester am Royal Melbourne Institute of Technology in Australien habe ich meinen Schwerpunkte auf den Bereich Mikrofluidik gelegt. Das stellte sich als Türöffner für die Bachelorthesis und den ersten Job heraus. mehr lesen

Studieninhalte Praxis & Ausland Beruf & Perspektiven Organisation & Prüfungen