Hochschule Karlsruhe Hochschule Karlsruhe - University of Applied Sciences
Navigation öffnen Navigation schließen
Hochschule Karlsruhe Hochschule Karlsruhe - University of Applied Sciences

Ladestation für Notebooks und Mobiltelefone am Campus

Die Projektarbeit befasst sich mit der Zielsetzung zur Planung und zum Bau einer wetterfesten und über eine Solaranlage energieautarke Ladestation für Notebooks und Mobiltelefone am Campus der Hochschule Karlsruhe. Dabei wird im Rahmen des 6ten Studiensemesters des Studiengangs Maschinenbau agiert.

Die beteiligten Personen sind dabei der Aufgabensteller und Betreuer, unter dem die zu erledigende Projektarbeit stattfindet, Herrn Prof. Dr. Maurice Kettner und der inhaltliche Ansprechpartner und Zweitbetreuer Herr Dipl.- Phys. Ferhat Aslan. Gefolgt von dem studentischen Entwicklungs- bzw. Konstruktionsteam, welches aus drei Studenten des Studiengangs Maschinenbau besteht. Hierbei sind die Hauptakteure bzw. Projektbearbeiter Benedikt Schwär, Dennis Babuschkin und Janis Hartmann aufzuzählen. Des Weiteren zählen zu den wichtigen Teilhabern und praktischem Umsetzungspersonal sowohl die Mitarbeiter der hauseigenen Werkstatt der MMT Fakultät als auch der Mitarbeiter Herrn Sven Helms.

Der Hintergrund der Projektarbeit beschäftigt sich mit der Entwicklung, dass die Energiesysteme der Zukunft Netzwerke aus einer Vielzahl von Technologien und Anwendungen sein werden. Wobei diese mit der Kombination aus dezentralen Lösungen einen deutlichen Effizienzgewinn, eine Steigerung der Flexibilität und eine bessere Ausnutzung der Ressourcen nach sich ziehen wird und diese auch nachhaltig auf einem hohen Niveau gehalten werden können. Vor dem Hintergrund des digitalen Wandels, der Energiewende und des Klimawandels wird in diesem Projekt eine wetterfeste Ladestation für Notebooks und Mobiltelefone entwickelt, welche autonom mit Hilfe eines Solarsystems betrieben wird. Hierbei sollte der Aufbau bzw. die Konstruktion auch Schnittstellen für eine Vielzahl weiterer studentischer Projektarbeiten bieten. Beispiel hierfür könnte eine Internetverbindung mit einer Raspberry Pi zur Visualisierung wichtiger Daten, die Einbindung einer mobilen Wetterstation oder auch die Erweiterung durch einen Fahrradergometer (Heimtrainer bzw. Trimm-Dich-Rad) mit einem Generator sein.

Mehr Infos: Dokumentation und Zusammenbau