Hochschule Karlsruhe Hochschule Karlsruhe - University of Applied Sciences
Navigation öffnen Navigation schließen
Hochschule Karlsruhe Hochschule Karlsruhe - University of Applied Sciences

Dr. Michael Betz - Master Elektro- und Informationstechnik

In welcher Branche sind Sie jetzt tätig und welche Position besetzen Sie nun?

Zurzeit arbeite ich für die Europäische Organisation für Kernforschung (CERN) und bin dort in der Instrumentierungsgruppe tätig. Dabei geht es um die Messung verschiedener Maschinen und Strahlparameter an mehreren Teilchenbeschleunigern. 

Wie sind Sie Mitarbeiter bei CERN geworden? Wie gelang der Erstkontakt/Einstieg?

Als ich auf der Suche nach einem Thema für die Masterthesis war, bin ich auf das "Baden-Württemberg-Programm" gestoßen. Die Hochschule Karlsruhe nimmt daran Teil, steht dadurch in engem Kontakt mit CERN und fördert aktiv den Austausch von Studenten für ein Praxissemester oder die Thesis.

Was fasziniert Sie an Ihrer Arbeit?

Da gibt es Vieles. Unter anderem sind es die technischen Herausforderungen, die oft ein breit gefächertes (Fach)wissen erfordern und einen dadurch auf Trab halten. Das geht manchmal von der Hochfrequenztechnik über Beschleunigerphysik bis hin zur Software Entwicklung. CERN ist außerdem ziemlich einzigartig was die kulturelle Vielfalt angeht: Man trifft Menschen aus der ganzen Welt und arbeitet in einer lockeren und entspannten Atmosphäre an gemeinsamen Projekten.

Was war für Sie während Ihres Studiums überraschend? Was war anders als erwartet?

Im Masterstudiengang waren wir eine überraschend kleine Gruppe. Das war angenehm, denn es machte die Vorlesungen sehr familiär und vor allem interaktiv.

Ihr persönliches Fazit?

Hochschule Karlsruhe, gerne wieder! Nach dem Studium stehen einem unglaublich viele Türen offen und die Aussichten einen passenden Job zu finden, in der Industrie oder auch in der Wissenschaft, sind erstklassig.

zurück