Hochschule Karlsruhe Hochschule Karlsruhe - University of Applied Sciences
Navigation öffnen Navigation schließen
Hochschule Karlsruhe Hochschule Karlsruhe - University of Applied Sciences
Der studentische Entwurf zeigt, wie das Gebäude LB auf dem Campus neu entwickelt werden könnte.

Grüner Stadtcampus

Der Campus der Hochschule Karlsruhe liegt mitten in der Stadt und gleichzeitig im Grünen, westlich vom Schlossgarten und am Rande vom Hardtwald. Fünf der sechs Fakultäten sind hier auf einem etwa 10 Hektar großen Grundstück beheimatet. Die innenstädtischen Campusgebäude sind alle bequem zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erreichen. Die Außenstelle in Bruchsal ist nur gut 20 km vom Campus entfernt. Den ca. 8.000 Studierenden, mehr als 200 Professor*innen, über 600 Mitarbeitenden in der Wissenschaft und in der Verwaltung, sowie rund 400 Lehrbeauftragten stehen ca. 80.000 m² Brutto-Gebäudegrundfläche zur Verfügung.
Einzigartig sind die grünen Freiräume mit vielen Bäumen, die an den meisten Tagen im Jahr zum Lernen, Verweilen und Zusammenkommen unter dem für Karlsruhe typischen blauen Himmel einladen. Der Baumbestand bindet CO2 und verbessert das Mikroklima.

Masterplan 2030+

Der Masterplan besteht aus drei integralen Bereichen: Nachhaltige Gebäude und grüne Freiflächen - emissionsfreie Mobilität -  Miteinander und soziale Stärkung. Damit wird der Campus im doppelten Sinne klimapositiv. Einerseits in Hinblick auf die Reduktion von schädlichen Emissionen wie CO2, und anderseits als Ort mit außergewöhnlicher Aufenthaltsqualität, die zum positiven Klima zwischen den Menschen auf dem Campus beiträgt.

Unsere Projekte auf dem Weg zum klimapositiven Campus

Nachhaltige Gebäude und Freiflächenqualität

Die künftig zu errichtenden Gebäude sollen aus ressourcenschonenden Materialen bestehen und mit erneuerbaren Energien betrieben werden. Den Nutzern stehen behagliche Räume für Arbeit, Selbststudium und Begegnung zur Verfügung. Der Campus mit seinen Grünflächen und den schattenspendenden Bäumen bietet außergewöhnliche Freiräume zum Lernen, Verweilen und Feiern, mitten in der Natur.

Poolfahrzeug weißer BWM i3 mit neuem Logo

Emissionsfreie Mobilität

Unser klimaneutraler Fuhrpark wird immer weiter ausgebaut. Schon jetzt können Mitarbeitende der HKA für innenstädtische Fahrten Fahrräder und e-Bikes nutzen und Dienstfahrten mit e-Fahrzeugen zurücklegen. Zur Klimaneutralität auf dem Campus tragen sowohl kurze Wege, als auch emissionsfreie Mobilitätdienstleistungen bei. Die Fortbewegung mit Elektrofahrzeugen wird durch Ladestationen auf dem Campus gefördert.

 

Miteinander und soziale Stärkung

Alle Maßnahmen sollen die Potenziale der außergewöhnlichen Lage aktivieren und neben der Aufenthaltsqualität das persönliche Miteinander, Entschleunigung und fachübergreifende Kommunikation fördern und stärken. Auch unsere zahlreichen Events prägen den Campus als Ort der Begegnung, des Austauschs und der Partizipation.

Wir machen Campus - Reallabor

An unserer Hochschule werden viele Fachdisziplinen gelehrt, mit denen die Entwicklung zur nachhaltigen Hochschule vorangertrieben werden kann. Alle gemeinsam, Studierende, Lehrende und Mitarbeitende, sind wir auf dem Weg zum emissionsfreien Campus.

Studentische Projekte für einen klimapositiven HKA-Campus

An der HKA wird in zahlreichen Disziplinen geforscht und gelehrt, durch die in Form von studentischen Projektarbeiten ein unmittelbarer Beitrag auf dem Weg zur Klimaneutralität geleistet werden kann - direkt an Ort und Stelle auf unserem HKA-Campus!

Solarladestation

Solarladestation

Die Energiesysteme der Zukunft werden Netzwerke aus einer Vielzahl von Technologien und Anwendungen sein. Vor dem Hintergrund des digitalen Wandels, der Energiewende und des Klimawandels wird in diesem Projekt am Institut für Kälte-, Klima- und Umwelttechnik eine eine wetterfeste Ladestation für Notebooks und Mobiltelefone am HKA-Campus entwickelt, welche autonom mit Hilfe eines Solarsystems betrieben wird.
Zum Projekt

Bikerepairstation

Die HKA-Fahrradsäule

Im Zuge der Unterstützung klimaneutraler Mobilität wurde in verschiedenen Projektarbeiten des Studiengangs Fahrzeugtechnologie der Fakultät für Maschinenbau und Mechatronik in zentraler Lage auf dem HKA-Campus eine Säule konstruiert, an welcher Studierende kostenlos und eigenständig ihre Fahrräder reparieren können.
Zum Projekt