Hochschule Karlsruhe Hochschule Karlsruhe - University of Applied Sciences
Navigation öffnen Navigation schließen
Hochschule Karlsruhe Hochschule Karlsruhe - University of Applied Sciences

Das Live-Lab: Karlsruher Platform Innovation Lab der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften geht in die 6. Runde

Kooperation mit der Hochschule Ansbach, FLIX(Bus) und Rosswag Engineering

3. November 2022

Erfolgreiche Unternehmen wie Google, Amazon, Facebook, Alibaba und Apple folgen alle einer ähnlichen Geschäftslogik: Sie weisen ein digitales Plattformgeschäftsmodell auf. Da diese sich von bisherigen Pipeline-Geschäftsmodellen radikal unterscheiden, stellen sie die Initiator*innen und die gesamte Wirtschaft vor neue Herausforderungen. Für zukünftige Absolvent*innen ist es wichtig, diese Logik zu verstehen.

Das ­ Karlsruher Platform Innovation Lab (KaPIL) verfolgt die am Massachusetts Institute of Technology (MIT) entwickelten und praktizierten Prinzipien des „Action Learning“. Entsprechend dieser Prinzipien, die in Cambridge bereits seit über zwanzig Jahren erfolgreich in die Lehre integriert sind, erlernen die Studierenden schon während ihres Studiums die Kompetenzen anzuwenden. Dies erreichen sie, indem sie „hands-on“ anhand noch nicht gelöster realer unternehmerischer Problemstellungen und Herausforderungen aus der Praxis ihre methodischen Fähigkeiten entwickeln und Erfahrungen sammeln.

In der 6. Runde des Live-Labs werden 25 Studierende der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Karlsruhe (Die HKA) unter Leitung von Prof. Dr. Carsten H. Hahn und seinem wissenschaftlichen Mitarbeiter Patrick Brecht sowie Studierende der Hochschule Ansbach aus Bayern unter Leitung von Prof. Dr. Jonas Härtfelder zuerst theoretisch ausgebildet. Im Anschluss stellen die Studierenden in fünf interdisziplinären und standortübergeifenden Teams ihr Wissen unter Beweis. Eine weitere Besonderheit in diesem Semester ist die Tatsache, dass es zwei Projektpartner gibt: zum einen FLIX(BUS) unter dem globalen Thema „Nachhaltige Plattformgeschäftsmodelle in der Mobilität“ und  ROSSWAG engineering im Bereich digitale Plattformen in der additiven Fertigung. Daniel Krauss, Gründer von FLIX, schätzt die Zusammenarbeit mit der HKA und der Hochschule Ansbach in diesem Projekt sehr. Darüber hinaus teilen in Gastbeiträgen erfolgreiche Unternehmer wie z. B. der Gründer von pferde.de, Bernd Weidmann, sein Wissen und seine Erfahrung mit den Studierenden.

Bisherige Projektpartner in der Lehrveranstaltung: Uhlmann Group (Sommer 2020), Andreas Stihl AG (Winter 2020/21), Wind-Turbine GmbH (Sommer 2021), ATRUVIA AG (Winter 2021/22), SEW Eurodrive GmbH & Co. KG (Sommer 2022), Rosswag GmbH (aktuell), FLIX(BUS) (aktuell)

Kontakt

Institut für Angewandte Forschung
Projektkoordinator start-upKMU | Gruppenleiter [x]Lab
Patrick Brecht

Tel.: +49 (0) 721 925-2700
Patrick.Brechtspam prevention@h-ka.de