Hochschule Karlsruhe Hochschule Karlsruhe - University of Applied Sciences
Navigation öffnen Navigation schließen
Hochschule Karlsruhe Hochschule Karlsruhe - University of Applied Sciences

Entlastung „für Studierende mit Kind”

Sissi Closs Stipendium „Faire Chance“ an der Hochschule Karlsruhe über den Verbund der Stifter eingerichtet

 

7. Mai 2021

Frau Prof. Dipl.-Inf. Elisabeth Sissi Closs setzt sich seit vielen Jahren für Gleichstellung und faire Chancen ein. In großzügiger Weise finanziert Prof. Sissi Closs das Sissi Closs Stipendium „Faire Chance“ in Form einer sogenannten Zustiftung über den Verbund der Stifter der Hochschule Karlsruhe

Jährlich sollen 4.080,00 Euro für „Studierende der Hochschule Karlsruhe mit Kind“ vergeben werden. Vorgesehen ist, vier Eltern bei Ihrer „Doppelaufgabe“ Studium und Erziehung etwas zu entlasten, wobei die Bedürftigkeit ein wesentliches Auswahlkriterium ist, um in den Genuss dieser Hilfe zu kommen. Jede bzw. jeder ausgewählte Studierende erhält entsprechend 1.020 Euro pro Jahr. Dabei soll die Anzahl der geförderten weiblichen Studierenden, wenn möglich, gleich der Anzahl der geförderten männlichen Studierenden sein. Anträge für die Förderung werden an das Centrum für Chancengleichheit (CfC) gestellt. Dieses stimmt die Auswahlentscheidung mit der "Senatskommission für Faire Chancen" ab. Eine Person kann mehrmals, aber maximal dreimal, gefördert werden. Bei wiederholter Förderung sollen bei der Auswahl auch die Studienleistungen Berücksichtigung finden.

Prof. Werner Vogt, Vorsitzender des Verbunds der Stifter an der Hochschule Karlsruhe, überreichte die Stiftungsurkunde an Prof. Sissi Closs im Beisein des Rektors der Hochschule Karlsruhe, Prof. Dr.-Ing. Frank Artinger, der Gleichstellungsbeauftragten der Hochschule Karlsruhe, Prof. Dr. Katrin Haußmann, und des Alt-Rektors der Hochschule Karlsruhe und stellvertretendem Vorsitzenden des Verbunds der Stifter, Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. mult. Werner Fischer.

In seiner Dankesrede an Frau Closs betonte Werner Vogt, „dass es sich um einen beispielgebenden Förderungsfokus handelt, zu dem wir hoffentlich weitere Geber anstiften können.“

Somit werden nun erstmals im Herbst 2021 die Studierenden ausgewählt, die im Folgejahr eine Studienförderung von 1.020 € erhalten sollen, die in Monatstranchen ausgezahlt wird. Die Übergabe erfolgt auf einer geeigneten Veranstaltung der Hochschule zusammen mit der Stiftung durch das CfC.

Rektor Frank Artinger dankte Frau Closs herzlich für dieses außergewöhnliche Stipendium, das ein gelebtes Beispiel für den Anspruch der Hochschule sei, mehr als Hochschule zu sein.

Elisabeth Sissi Closs begann ihr Diplomstudium der Informatik bis zum Vordiplom an der Universität des Saarlandes und schloss es an der Technischen Universität München als Diplom-Informatikerin ab.

Seit 1997 war sie Professorin für Informations- und Medientechnik an der Hochschule Karlsruhe. Sie prägte wesentlich die Entwicklung der technischen Dokumentation in Deutschland. 1987 gründete sie mit großem Erfolg ein Dienstleistungsunternehmen für Softwaredokumentation in München, mit dem sie zu den Pionieren im DITA-Standard gehörte. 1994, 1998 und 2000 wurde sie jeweils mit Preisen der Bayerischen Staatsregierung ausgezeichnet, zweimal mit dem Total E-Quality-Prädikat, 1999 mit dem „Cosmo Award 99“ der Cosmopolitan. Nach 25 Jahren verkaufte sie 2012 die auf 75 Mitarbeiter angewachsene Comet-Firmengruppe an Semcon. Die Fachzeitschrift Computerwoche bezeichnete Sissi Closs 2011 als eine der 100 bedeutendsten Persönlichkeiten der deutschen ITK-Landschaft. Zu den Kriterien für die Aufnahme in die Liste zählten u. a. Gewicht der Stimme in der Branche, Visionskraft, besondere Verdienste und individuelle fachliche Leistung.

Kontakt

Presse und Kommunikation
Hendrik Hunsinger

Tel.: +49(0)721 925-1011
hendrik.hunsinger@h-ka.de