Hochschule Karlsruhe Hochschule Karlsruhe - University of Applied Sciences
Navigation öffnen Navigation schließen
Hochschule Karlsruhe Hochschule Karlsruhe - University of Applied Sciences

Hochschule Karlsruhe präsentiert neues Design und neue Website

In einem Videoformat führt die Hochschule Karlsruhe (HKA) feierlich ihr neues Corporate Design ein, das für Vielfalt, Innovation und das Miteinander steht

Externer Inhalt

Um diesen Inhalt zu verwenden (Quelle: www.xyz.de), klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass durch die Annahme dieser IFrames Daten an Dritte übertragen oder Cookies gespeichert werden könnten.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externer Inhalt

Um diesen Inhalt zu verwenden (Quelle: www.xyz.de), klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass durch die Annahme dieser IFrames Daten an Dritte übertragen oder Cookies gespeichert werden könnten.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

21. April 2021

Auffällige rote Plakate mit mathematischen Zeichen (Operatoren) in Karlsruhe und Umgebung weckten das Interesse vieler Personen in den vergangenen Tagen. Auch mit anderen Aktionen in der Stadt kündigte sich an, dass eine große Veränderung ins Haus steht. Am heutigen Mittwoch, 21. April 2021, haben Rektor Prof. Dr. Frank Artinger und Prorektor Prof. Dr. Robert Pawlowski das Geheimnis gelüftet und das neue Corporate Design sowie die neue Website der Hochschule öffentlich im Videoformat und vor Pressevertretern vorgestellt. „Heute ist ein großer Tag in der Geschichte der Hochschule“, so Prof. Dr. Frank Artinger bei der Präsentation. „Und ich freue mich außerordentlich, dass es uns gelungen ist, in den vergangenen zwei Jahren gemeinsam unsere Werte und künftige Ausrichtung zu definieren und diese mit einem neuen Design oder Erscheinungsbild, einer vollständigen Neugestaltung zum Ausdruck zu bringen. Ich bin davon überzeugt, dass wir uns damit künftig in der Hochschullandschaft sehr gut positionieren und für alle unsere Zielgruppen, besonders jedoch für die Studieninteressierten noch attraktiver werden.“

Neuer Hochschulname und frisches, modernes Design

Zentrales Element des neuen Erscheinungsbilds der Hochschule Karlsruhe ist ein neues Hochschul-Logo: Das Kürzel „HKA“ (grafisch +IKA) setzt sich aus stilisierten mathematischen Operatoren zusammen und greift so die Kernkompetenz der Hochschule – die angewandten Wissenschaften – auf. Die zentrale Farbe Rot bleibt – in aufgefrischtem Farbwert – der Hochschule erhalten. Um die Vielfalt an Themen und Studiengängen besser zum Ausdruck zu bringen, wird das Rot künftig von sechs weiteren Farben für die Fakultäten begleitet. Mit der Neugestaltung verbindet sich auch eine Namensänderung: Ab heute tritt die Hochschule schlicht als „Hochschule Karlsruhe“ auf und verzichtet auf den bisherigen Namenszusatz „Technik und Wirtschaft“.

Neue Webadresse und nutzerfreundliche Website

Mit den Veränderungen in der Außendarstellung geht auch eine Umstellung der Domain einher: Die alte Internetadresse „www.hs-karlsruhe.de“ wird seit heute zur kürzeren, einfacheren und damit sehr einprägsamen „www.h-ka.de“. Damit verbindet sich auch die Umstellung der E-Mail-Adressen aller Hochschulangehörigen, die nun ebenfalls mit ihrem Namen unter @h-ka.de erreichbar sind. Mit dem neuen Webauftritt setzt die HKA nicht nur das neue Design um, sondern schlägt auch konzeptionell eine völlig neue Richtung ein. Die Strukturierung und Darstellung der Inhalte orientiert sich nun besser an den Informationsbedürfnissen der einzelnen Zielgruppen wie Studieninteressierte, Studierende, Partner in Industrie, Forschung und Wissenschaft. Damit nimmt die Hochschule einen Perspektivwechsel von einer eher institutionsbezogenen hin zu einer vollständig nutzerorientierten Darstellung vor.

Campus- und Hochschulentwicklung

Das neue Erscheinungsbild der HKA ist begleitender Ausdruck für den Masterplan 2030+. „Wir möchten das Gesicht unserer Hochschule gemäß der Vision ‚emissionsfreier Campus 2030+‘ in den nächsten Jahren grundlegend verändern und dies mit der Beteiligung der Hochschulangehörigen in agilen Prozessen,“ so Prof. Dr. Robert Pawlowski, Prorektor für Entwicklung, Bau und Infrastruktur. „Der Gebäudebestand soll mit ökologisch und ökonomisch sinnvollen Lösungen ergänzt und um neue Gebäude in nachhaltiger Bauweise erweitert werden. Es werden soziale Räume für den Austausch von Studierenden, Professoren und Mitarbeitende geschaffen und das Campusleben wird attraktiver.“ Zahlreiche Aktionen zum Masterplan konnten in der jüngeren Vergangenheit bereits realisiert werden, so beispielsweise die Neugestaltung der Campusmitte als Ort des gemeinsamen Lernens und Arbeitens. Angewendet auf das CD, bedeutet dies, dass bei der Produktion von Printprodukten und Merchandising-Artikeln auch besonders auf Nachhaltigkeit geachtet wird. Und die Entwicklung setzt sich natürlich fort: So ist analog zum neuen CD die baldige Umsetzung eines völlig neu entwickelten Leitsystems auf dem Hochschulcampus geplant.

Neues CD als Ausdruck einer gemeinsam definierten Identität

Der Entwicklung des CD ging ein intensiver und gemeinsamer Prozess der Markenbildung hervor. Unter Beteiligung aller Hochschulmitglieder in verschiedenen Formaten – neben Analysen, Workshops, Tagungen, Treffen, Begehungen und neuen Arbeitsgruppen waren diese auch eine große Onlinebefragung aller Hochschulangehörigen mit fast 1 000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie ein erstes gemeinsames „Wir machen CampusFest“ – konnten die Werte definiert werden, für die die Hochschule steht, was sie ausmacht und welche Qualitäten Studierende, Beschäftigte und Partner von ihr erwarten dürfen. Kompetenz und Praxisbezug, Innovation und Leidenschaft, Nachhaltigkeit und Verantwortung, Vielfalt und das Miteinander – das sind die zentralen Attribute, die aus diesem Prozess hervorgegangen sind. Sie bilden – seit heute auch nach außen sichtbar – das Selbstverständnis der HKA ab.

Der Prozess der Neuausrichtung der Hochschule und die Entwicklung der Corporate Identity des Corporate Design CI/CD und der Website wurde begleitet von den Agenturen CAPITALE (Wien, Berlin) und Schöne Neue Kinder (SNK, München).

Ein kurzes Video zur Einführung des neuen HKA-CDs ist über die Webstartseite www.h-ka.de abrufbar.

 

Kontakt

Presse und Kommunikation
Cordula Boll
Holger Gust

Tel.: +49(0)721 925-1016
pkspam prevention@h-ka.de