Hochschule Karlsruhe Hochschule Karlsruhe - University of Applied Sciences
Navigation öffnen Navigation schließen
Hochschule Karlsruhe Hochschule Karlsruhe - University of Applied Sciences

Workshop für Kommunen: „Mit staatlicher Förderung Mobilitätsdaten auf kommunaler Ebene erheben und nutzen“

Das Thema Mobilitätsdaten hat in den letzten Jahren einen sprunghaften Bedeutungszuwachs erfahren. Neue Technologien eröffnen auch auf kommunaler Ebene neue Chancen und Möglichkeiten, zum Beispiel für folgende Felder:

  • Mobilitätsplanung: Verkehrssicherheit, Sicherheit auf dem Schulweg, Konzepte für Radwege
  • Dynamische Verkehrssteuerung und digitale Verkehrserhebung: Parkraum managen und planen, Verkehrsströme messen und Auslastungen erheben / vorhersagen
  • Vermarktung und Steuerung von alternativen Mobilitätsangeboten: Car-Sharing, On-Demand-/Bedarfs-Verkehre (z.B. Bürger- und Ortsbusse)

Wie können Städte und Gemeinden hier aus Mobilitätsdaten einen konkreten Nutzen ziehen? Was ist heute bereits möglich und welche Vorteile können Kommunen daraus generieren, um aktuelle Herausforderungen besser zu meistern? Wie können sie dafür in Baden-Württemberg staatliche Förderung erhalten?

Diesen Schlüsselfragen möchten wir uns im Rahmen des Workshops nach dem Motto „Wissenschaft trifft Praxis“ nähern. Dabei soll auch der Erfahrungsaustausch auf kommunaler Ebene im Mittelpunkt stehen.

Im Rahmen des Workshops, der sich speziell an Verantwortliche aus Städten, Kommunen und Landkreisen richtet, möchten NVBW und das IUMS  praktische Ansätze für die Nutzung von Mobilitätsdaten auf kommunaler Ebene aufzeigen und über die Möglichkeit einer staatlichen Förderung aufklären.

Termin Dienstag, 14. September 2021
von 10 Uhr bis 11.30 Uhr
Referenten Prof. Dr.-Ing. Thomas Schlegel, Institutssprecher IUMS an der Hochschule Karlsruhe
Julia Käfer, Team digitale Mobilität, NVBW
Zielgruppe Der Workshop richtet sich ausschließlich an Verantwortliche aus Kommunen, Städten, Gemeinden und Landkreisen
Anmeldung Bitte melden Sie sich per E-Mail an und teilen Sie uns Ihre Kontaktdaten mit: iumsspam prevention@h-ka.de
Schwerpunkte

Einsatzfelder von Mobilitätsdaten in der kommunalen Praxis (Stand der Forschung, Erfahrungsaustausch mit den Kommunen)
Möglichkeiten zur staatlichen Förderung in Baden-Württemberg

Der Workshop findet online statt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Weitergehende Informationen zum Workshop folgen.