Hochschule Karlsruhe Hochschule Karlsruhe - University of Applied Sciences
Navigation öffnen Navigation schließen
Hochschule Karlsruhe Hochschule Karlsruhe - University of Applied Sciences

Hochschule Karlsruhe (Die HKA) weiht neuen Rollenprüfstand für Forschung und Lehre ein

Mit Unterstützung des Landesbetriebs Vermögen und Bau Baden-Württemberg Amt Karlsruhe sowie des Unternehmens AVL Deutschland wurde der Rollenprüfstand in Betrieb genommen 

4. Juli 2022

Nach mehr als zehnjähriger Bauzeit steht der neue 48-Zoll-Einachs-Prüfstand im Fahrzeuglabor der Hochschule Karlsruhe (Die HKA) den Studierenden und Forschenden mit dem hochschuleigenen Elektrofahrzeug für Laborversuche und Forschungsarbeiten zur Verfügung. Rektor Prof. Dr.-Ing. Frank Artinger nahm ihn am vergangenen Mittwoch mit einer simulierten Testfahrt über den Campus feierlich in Betrieb.

Mit umfassender Sicherheitsausstattung kommt der Prüfstand in den Studiengängen Maschinenbau und Fahrzeugtechnologie zum Einsatz und kann für laufende und künftige Forschungsprojekte eingesetzt werden, z. B. zur Entwicklung von neuartigen Abgassensoren oder Algorithmen zur Reichweitenprognose von Elektrofahrzeugen.

Geeignet ist der Prüfstand für Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen der Antriebsarten Elektro-, Hybrid- und Verbrennungsmotor. Dabei stehen unterschiedliche Fahrfunktionen zur Verfügung: Es können Straßenfahrtsimulationen mit selbst definierten Fahrzyklen oder Fahrzyklen aus der Abgasgesetzgebung mit einer maximalen Geschwindigkeit von 200 km/h und einer Leistung bis zu 150 kW gefahren werden.

Umfangreiche Messungen möglich
Des Weiteren können Messungen von Leistung, Zugkraft und Verbrauch durchgeführt werden. Zukünftige Anwendungen sehen Fahrversuche zur Applikation von Motorsteuergeräten sowie tiefergehende Untersuchungen des Antriebs durch ergänzende Messtechnik vor.

Der Prüfstand ist ein gemeinschaftliches Projekt der Fakultät für Maschinenbau und Mechatronik, des Instituts für Energieeffiziente Mobilität (IEEM) und des Instituts für Kälte-, Klima- und Umwelttechnik (IKKU). Finanziert wurde dieser aus Mitteln der bis Wintersemester 2011 in Baden-Württemberg erhobenen allgemeinen Studiengebühren sowie durch das Land Baden-Württemberg.

Kontakt

Fakultät für Maschinenbau und Mechatronik
Cäcilia Schallwig

Tel.: +49 (0)721 925-1819
caecilia.schallwigspam prevention@h-ka.de

Presse und Kommunikation
Holger Gust

Tel.: +49 (0)721 925-1016
pkspam prevention@h-ka.de