Hochschule Karlsruhe Hochschule Karlsruhe - University of Applied Sciences
Navigation öffnen Navigation schließen
Hochschule Karlsruhe Hochschule Karlsruhe - University of Applied Sciences

Spitzenplätze im Ranking der Wirtschaftswoche 2016 – Darum gefällt es den Studis an der HsKA

Spitzenplätze im Ranking der Wirtschaftswoche 2016 – Darum gefällt es den Studis bei uns
Wieder einmal hat unsere Hochschule Top-Plätze im Ranking der Zeitschrift „Wirtschaftswoche“ eingenommen. Aber was läuft eigentlich so gut an der HsKA? Wir haben nachgefragt.

Eine unserer besten Absolventinnen: Nicole Fabricius

Eine unserer besten Absolventinnen: Nicole Fabricius
Nicole Fabricius hat Technische Redaktion studiert und für ihre hervorragende Thesis einen Preis auf unserer Akademischen Jahresfeier 2016 bekommen. In der Thesis geht es um die Verbesserung der Informationssuche in Content-Delivery-Portalen. Was damit gemeint ist, zeigt dieser Film.

Besseres Baumanagement mit B.I.M.?

Besseres Baumanagement mit B.I.M.?
Fabian Friedrich hat Baumanagement / Wirtschaftsingenieurwesen Bau studiert und eine herausragende Thesis über die Verwendung von B.I.M. (Building Information Modeling) verfasst. Dafür ist er 2016 auf unserer Akademischen Jahresfeier mit einem Preis ausgezeichnet worden. Der Film erklärt kurz, um was es in der Thesis geht.

Top-Absolventin: Anna Roes

Top-Absolventin: Anna Roes
Anna Roes hat ihr Informatikstudium bei uns abgeschlossen und für ihre hervorragenden Leistungen einen Preis bekommen. In ihrer Thesis beschäftigt sie sich mit Empfehlungssystemen. Worum es dabei geht, hat sie uns erklärt.

Unterstützt Projekte an der HsKA: Der Verbund der Stifter

Unterstützt Projekte an der HsKA: Der Verbund der Stifter
Nicht alle Projekte, die beispielsweise von Studierenden ins Leben gerufen werden, kann die Hochschule finanzieren. In vielen Fällen springt dann der Verbund der Stifter ein, der regelmäßig verschiedene Aktivitäten unterstützt.

Ausgezeichnete Thesis

Ausgezeichnete Thesis
Im sogenannten „Studium Plus“ kooperieren wir mit Betrieben, wie SEW Eurodrive in Bruchsal. Dank der dortigen Voraussetzungen und Tobias Rücks Einsatz konnte der Maschinenbaustudent eine exzellente Abschlussarbeit abgeben. Dafür wurde er bei unserer Akademischen Jahresfeier 2016 mit dem Preis des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) geehrt. Wir haben ihn getroffen und ihn gefragt, worum es in seiner Thesis geht.

Welcher Prozessor für welches System?

Welcher Prozessor für welches System?
Im Oktober 2016 hat Björn Bellmann auf unserer Akademischen Jahresfeier den Endress+Hauser-Preis verliehen bekommen. Der Sensorik-Student hat sich in seiner Bachelorarbeit mit der Performance von „embedded systems" beschäftigt. Was das heißt, sehen Sie in diesem Video.

Forschung zur Akzeptanz von „wearable“ Computern

Forschung zur Akzeptanz von „wearable“ Computern
Lena Gribel, Absolventin der Wirtschaftsinformatik (M.Sc.), hat auf unserer Akademischen Jahresfeier 2016 ein Stipendium der Heinrich-Hertz-Gesellschaft für ihre Promotion an der Plymouth University bekommen. Sie beschäftigt sich mit der Akzeptanz der kleinen, tragbaren ("wearable") Computer. Wie sie das macht, erfahren Sie im Film.

Ein Superprof - Der Lehrpreisträger 2016

Ein Superprof - Der Lehrpreisträger 2016
Professor Manfred Strohrmann, seit 2005 an unserer Fakultät für Elektro- und Informationstechnik tätig, hat im Oktober 2016 für sein Engagement den Lehrpreis der Hochschule bekommen.  Mit ihm werden Professorinnen und Professoren ausgezeichnet, die sich in besonderem Maße für eine qualitativ hochwertige und innovative Lehre verdient gemacht haben. Der Film zeigt, welche Projekte Prof. Strohrmann ins Leben gerufen hat.

So einfach erforscht man Dunkle Materie

So einfach erforscht man dunkle Materie
Michael Betz hat hier an der HsKA Elektro- und Informationstechnik auf Master studiert. Vor einiger Zeit war er zu Besuch und hat uns erzählt, was er am renommierten CERN in Genf als Ingenieur so macht – nämlich Dunkle Materie erforschen! Und das mit einem ganz einfachen Versuchsaufbau.

Fahren ohne Fahrer?! Unser Team zeigt, wie es geht.

Fahren ohne Fahrer?! Unser Team zeigt, wie es geht.
Eine kleine Gruppe von Studierenden der Mechatronik hat sich zusammengetan, um für einen Wettbewerb ein autonomes Fahrzeug zu bauen. Oder besser gesagt: von Grund auf zu entwickeln. Solche Fahrzeuge gibt's schließlich nicht einfach von der Stange. Wir haben den Jungs über die Schulter gefilmt und dabei einiges über das Fahrzeug erfahren.

Erneuerbare Energien - Klapptalk mit Prof. Fehrenbach

Grüne Energie, erneuerbar und sauber?

Das ist jedenfalls der Traum vieler Menschen. In unserem Bachelorstudiengang Elektrotechnik – Energietechnik und Erneuerbare Energien hat man die dafür nötige Technologie im Blick. Professor Fehrenbach erklärt, welche Arten der Energiegewinnung dazugehören und wie die Zukunft der „Erneuerbaren" aussehen könnte.  

Nano-Magnete im Körper – Magnetic Particle Imaging

Nano-Magnete im Körper – Magnetic Particle Imaging
Jürgen Weizenecker, Professor an unserer Fakultät für Elektro- und Informationstechnik, hat gemeinsam mit seinem Kollegen Bernhard Gleich ein neues Bildgebungsverfahren entwickelt, das bei medizinischen Diagnosen helfen kann. Mit dem „Magnetic Particle Imaging“ lassen sich beispielsweise Gefäßverengungen sehr gut und schnell darstellen. Dafür sind die beiden Forscher mit dem 
Europäischen Erfinderpreis 2016 ausgezeichnet worden. Welche Vorteile dieses Verfahren hat und wie es funktioniert, darüber sprechen wir mit Jürgen Weizenecker in diesem Klapptalk.

RAL - Referenzierender Audio-Lernkurs

Lernen beim Joggen!
Lesen, verstehen, auswendig lernen - so sieht die meist triste Realität aus bei der Prüfungsvorbereitung. Das muss nicht sein, findet Professor Bernd Langer von der Fakultät für Maschinenbau und Mechatronik! Er hatte die Idee zu einem Hörspiel, das die Studierenden zum Lernen beim Joggen animieren soll...

Ranking: HsKA in den Spitzengruppen

Am 3. Mai 2016 ist das aktuelle CHE-Hochschulranking im Zeit-Studienführer veröffentlicht worden.
Jedes Jahr wird in diesem Ranking ein Drittel der Fächer neu bewertet, in diesem u. a. Architektur, Bau- und Umweltingenieurwesen, Maschinenbau und Mechatronik. Dabei hat die Hochschule Karlsruhe (HsKA) mit ihren Studienangeboten gleich mehrfach Spitzenergebnisse erzielt. Der Film fasst die Bewertungen kurz zusammen.

Vortrag „Erdöl – ein brisanter Rohstoff“ von Prof. Dr. Blendinger

Erdöl und Erdgas sind endliche Rohstoffe, die nur einmal verbraucht werden können, aber das heutige Leben geradezu dominieren. Die Förderung konventionellen Erdöls hat ihren Höhepunkt bereits überschritten. Nichtkonventionelles Öl wird beispielsweise aus Ölschiefer gewonnen – es erfordert also aufwändigere Abbau- und Verarbeitungsmethoden. Es kann den Rückgang des konventionellen Öls etwas abfedern, wird aber an einem allmählichen „immer weniger“ nichts ändern. Darüber spricht Prof. Dr. Wolfgang Blendinger von der Technischen Universität Clausthal-Zellerfeld. Er ist Deutschlands einziger Professor für Erdölgeologie und beschäftigt sich als Vorsitzender der deutschen Sektion der „Association of the Study of Peak Oil and Gas (ASPO)“ mit den Problemen des globalen Öl- und Gasfördermaximums.

Der Vortrag ist Bestandteil der Seminarreihe Erneuerbare Energien an der Fakultät für Elektro- und Informationstechnik. Aufgezeichnet am 30.3.2016.

Vortrag „Was kostet die Energiewende?“ von Prof. Dr. Henning

Wie kann eine Transformation des deutschen Energiesystems aussehen, um bei möglichst niedrigen Kosten eine drastische Reduzierung energiebedingter CO2-Emissionen zu erreichen? Darum geht es in diesem Vortrag von und mit Prof. Dr. Hans-Martin Henning. Er ist stellvertretender Leiter des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme (ISE) in Freiburg, mit rund 1 100 Mitarbeitern das größte Solarforschungsinstitut Europas. Die Ergebnisse der Studie „Was kostet die Energiewende?“ können hier heruntergeladen werden.


Der Vortrag ist Bestandteil der Seminarreihe „Erneuerbare Energien“ an unserer Fakultät für Elektro- und Informationstechnik. Weitere Infos zur Reihe gibt es auf den Seiten der Fakultät. Aufgezeichnet am 23.3.2016.

Die 8. Lange Nacht der Mathematik

Ein faszinierendes Programm erwartet Sie auf der 8. Langen Nacht der Mathematik am 22. April 2016:

Sie erfahren einiges über Zaubereien aus der Finanzwelt, Sie können sich auf eine Reise in Überlichtgeschwindigkeit begeben und vielleicht gewinnen Sie zukünftig beim Black Jack - wenn Sie unsere Strategie befolgen... In vielen Vorträgen und Präsentationen veranschaulichen wir, wie sehr Natur, Kunst aber auch alltägliche Lebensbereiche von Mathematik durchdrungen sind.

Die Veranstaltung richtet sich an Schüler ab Klassenstufe 10, Studierende sowie an alle Mathematik-Interessierten.

TTIP erklärt: Klapptalk mit Prof. Krämer

Über das Freihandelsabkommen TTIP wird schon lange diskutiert. So einfach ist das schließlich nicht mit dem Handel zwischen der EU und den USA. Professor Dr. Hagen Krämer von unserer Fakultät für Wirtschaftswissenschaften erklärt im Klapptalk Folge 2, warum es TTIP geben soll und was die Probleme und möglichen Konsequenzen sind.

Veröffentlicht am 29.03.2016

"Power to Gas" - Die Bedeutung speicherbarer Energieträger für die Energiewende

Wie lässt sich Strom aus Erneuerbaren Energien möglichst effizient speichern?
Welche technischen, strukturellen und ökonomischen Voraussetzungen müssen hierfür gegeben sein?
Darüber spricht Dr. Joachim Nitsch (DLR) im Rahmen unseres Seminars "Erneuerbare Energien". Wir haben den Vortrag am 16.3.2016 aufgezeichnet.

Die „Erstis“ im Sommersemester 2016

Die Erstsemester sind da! Wir haben die Neuen gefragt, warum sie sich entschieden haben, an der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft zu studieren und stellen den AStA und das Center of Competence vor.

Außerdem hat Rektor Prof. Dr. Karl-Heinz Meisel einen Tipp für alle Studierenden.

Feinstaub reduzieren: Klapptalk mit Prof. Kohler

Feinstaubalarm in Stuttgart und gemütliche Kamine im Wohnzimmer... Im Winter ist die Feinstaubbelastung in manchen Städten so hoch, dass empfohlen wird, das Auto stehen zu lassen. Prof. Heinz Kohler von unserer Fakultät für Elektro- und Informationstechnik erforscht mit seinem Team, wie man Öfen so optimieren kann, dass möglichst wenig Feinstaub entsteht.

Eine unserer besten Absolventinnen: Sana Barray

Sana Barray hat Architektur studiert und mit dem Bachelor of Arts abgeschlossen. Sie zeigt uns in diesem Film ihren Entwurf für ein Kunst- und Kulturzentrum im bayerischen Nördlingen. Für Ihre Leistung ist Sana Barray auf unserer Akademischen Jahresfeier 2015 mit einem Preis ausgezeichnet worden.

Interview mit Professor Dr. Steffen Kinkel zum Thema Wertschöpfung

Lohnt es sich wirklich, Produktionsschritte auszulagern, also Outsourcing zu betreiben? Eine Studie der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung ist der Frage nachgegangen – mit überraschend deutlichem Ergebnis!

Einer unserer besten Absolventen: Matthias Engelfried

Matthias Engelfried hat bei uns Bauingenieurwesen studiert und mit dem Master of Engineering abgeschlossen.
In seiner Thesis hat er sich mit der Frage befasst, wie man Trinkwassernetze optimieren kann. Für seine Leistungen ist er im Oktober 2015 auf unserer Akademischen Jahresfeier mit einem Preis ausgezeichnet worden.