Hochschule Karlsruhe Hochschule Karlsruhe - University of Applied Sciences
Navigation öffnen Navigation schließen
Hochschule Karlsruhe Hochschule Karlsruhe - University of Applied Sciences

Zertifikat für Gesellschaftliches Engagement (ZGE)

Die Zukunft unserer Gesellschaft liegt weniger in der nächsten Handy-Version, ausgefeiltesten KI-Technik noch in den neuesten Technologien. Die Zukunft unserer Gesellschaft liegt in der Fähigkeit, wie wir mit all unserem Wissen umgehen, es sinnvoll vernetzen und dabei das Gemeinwohl als ethischen Mittelpunkt weg von Egoismus hin zu Gemeinschaftsdenken transformieren können.

Die Zukunft unserer Gesellschaft braucht Menschen, die sich für andere einsetzen, die ihr Wissen teilen, sich engagieren und damit die Welt ein kleines bisschen besser machen. 

Jeder kann sich frei nach den eigenen Wünschen weiterentwickeln und sich ehrenamtlich oder anderweitig gesellschaftlich engagieren. Als Studierende der Hochschule Karlsruhe haben Sie die Möglichkeit, sich mit ergänzender Weiterbildung dieses Engagement auch bescheinigen zu lassen.

Seit dem Wintersemester 2021/22 gibt es das Zertifikat für Gesellschaftliches Engagement (ZGE). Damit kann jeder im Laufe des Studiums mit einem Engagement-Beitrag und weiteren Seminaren aus dem Studium Generale ein umfassendes Wissen und Erfahrungen erlangen. 

Also suchen Sie sich Ihrer Leidenschaft entsprechend ein Feld aus, wo Sie mit viel Energie einsteigen können. Ergänzend dazu werden dann Workshops mit anderen Teilnehmenden des ZGE sowie des Certificate of International and Intercultural Competence (CIIC) kombiniert.
 


Die Anmeldung für das ZGE erfolgt über den LSF-Server

Jetzt anmelden

Was haben Sie davon?

  • Würdigung des Engagements
  • als Wahlpflichtfach in den Studiengängen anerkannt
    (geplant – bitte nachfragen)
  • Stärkung der Sozialkompetenzen
  • eigenes Werteverständnis kennenlernen und stärken
  • Vorteile im Bewerbungsprozess
  • und die Welt ein bisschen besser machen

Wo können Sie sich engagieren?

Sie wissen noch nicht, wo Sie sich engagieren können? Dann schauen Sie doch mal bei folgenden Seiten vorbei:

Hilfreich können auch die 17 UN-Nachhaltigkeitsziele sein. Ergänzt um die beiden Aspekte „Gesellschaft“ und „Kultur“ stecken die insgesamt 19 Themen ein breites Spektrum ab, in dem Sie sich nach Ihrer Leidenschaft orientieren können. 

UN-Agenda 2030: 17 Nachhaltigkeitsziele

Modul 1: Gesellschaftliches Engagement im sozialen, kulturellen oder ökologischen Kontext

Egal ob Sie ehrenamtlich tätig sind, sich einer Aufgabe annehmen, um einen großen Nutzen zu stiften oder sich sogar selbständig machen, um mit Ihrer Idee den gesellschaftlichen Beitrag zu leisten… hier sind Leidenschaft und Energie die wichtigsten Bausteine. 

Relevant für das Modul (5 ECTS) sind:

  • Einführungsveranstaltung
  • mind. 100 Zeitstunden gesellschaftliches Engagement, mind. 1 Jahr (das entspricht ca. 2h/Woche)
    • Ehrenamtliche Aufgaben
    • Social Entrepreneurs
    • Praktika/Thesis mit einem hohen gesellschaftlichen Nutzen im Sinne der 17 UN-Nachhaltigkeitsziele
    • Jobs mit einem sozialen, gesellschaftlichen oder kulturellen Kontext, bei deren Aufgabe der Nutzen erkennbar ist
  • Reflexionsbericht
  • Reflexionsworkshop

Modul 2: Weiterqualifizierung

Und zusätzlich zum Engagement besuchen Sie verschiedene Seminare aus dem Studium Generale, um Ihre praktischen Erfahrungen mit weiteren Kompetenzen zu ergänzen. 

Relevant für das Modul sind:

  • 8 ECTS in Form von Seminaren im Studium Generale oder ähnlicher Angebote der Hochschule, die einen gesellschaftlichen Kontext haben
  • Seminare zur Auswahl, davon 1 als Pflichtseminar:
    • Entdecken Sie Ihren Wert - Persönlichkeitsentwicklung als Kompass für ein Leben & Wirken mit Sinn (Pflichtveranstaltung)
    • Sämtliche Seminare aus dem Zertifikat „Soziale Kompetenzen“
    • InpirING 
    • Social Entrepreneurship Camp
    • Do it! Service Learning
    • Service Learning-Angebote aus den Fakultäten u.a.
    • Engineering the Future: Wie können wir mit unserer Ingenieurskunst zu einer zukunftsfähigen Welt beitragen?
    • Ethikseminare aus dem Angebot der RTWE 
    • Critical Thinking

Anmeldungen zu den Seminaren im LSF-Server

FAQ

Was zählt zu gesellschaftlichem Engagement mit sozialem, kulturellen oder ökologischem Kontext?

An der Hochschule:

  • AStA
  • Fachschaft
  • Sitz im Senat
  • Sitz im Fakultätsrat
  • Buddy-Programm
  • Mentorenprogramm
  • Sprachtandems
  • als Mitglied in sonstigen Gremien (z.B. studentischen Mitglied im Beirat des CC)
  • etc.

Projekte im Hochschulkontext:

  • Service Learning
  • Karlopolis
  • Campusradio Karlsruhe
  • Mitarbeit an Forschungsarbeiten, die einen sozialen, kulturellen oder ökologischen Beitrag leisten
  • Social Entrepeneuship Education
  • etc. 

Hochschulgruppen:

  • aktive Mitarbeit bei einer Hochschulgruppe z.B. aim e.V., SEINT e.V.
  • Aktive Mitarbeit bei internationalen Forschungs-/Kooperationsprojekten mit sozialem, kulturellem oder ökologischem Kontext
  • Aktive Mitgestaltung von Veranstaltungen z.B. International Dinner, Veranstaltungen für Geflüchtete

Engagement außerhalb der Hochschule

  • Ehrenamtliches Engagement in Vereinen, Organisationen etc. außerhalb der Hochschule, die einen sozialen, kulturellen, ökologischen oder gesellschaftlichen Kontext aufweisen (z.B. Amnesty International, Kinderschutzbund, Caritas etc.)
  • Freiwilliges soziales oder ökologisches Jahr (FSJ oder FÖJ) in Inland und Ausland
  • Volunteer-Projekte
  • Summer-Schools
  • Social Entrepreneurs
  • etc. 


Ich habe bereits vor der Anmeldung Leistungen erbracht, die zu den Modulen passen. Kann ich mir diese anrechnen lassen?
Das Zertifikat für Gesellschaftliches Engagement bescheinigt alle während des Studiums erbrachten Leistungen – sofern sie für die Module anrechenbar sind. Dies bedeutet, dass auch rückwirkend Engagement oder Teilnahmenachweise anerkannt werden können.

Woher weiß ich, ob mein Engagement für das ZGE anerkannt werden kann?
Insbesondere das Modul „Engagement im sozialen, kulturellen und ökologischen Kontext“ wird äußerst individuell ausgeführt. Ausschlaggebend bei der Anerkennung sind der Stundenumfang sowie die Tätigkeiten. Soweit möglich, ist ein Nachweis der Tätigkeit hilfreich. Orientierung für ehrenamtliches Engagement in Baden-Württemberg kann die Übersicht und ein Nachweis der Engagement BW-Seite geben. Ob ein Engagement anerkannt wird, lässt sich am besten im Gespräch herausfinden. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Zertifikatskoordinatorin Janine Schwienke.

Was passiert, wenn mir eine erbrachte Leistung bereits im Studium/für ein anderes Zertifikat angerechnet wurde?
Leistungen, die auch in ihrem Studiengang anerkannt wurden, können für das Zertifikat für Gesellschaftliches Engagement anerkannt werden. Seminare, die Sie im Rahmen des Studium Generale besuchen, können Sie maximal in 2 verschiedenen Zertifikaten anerkennen lassen. 

Kann ich mir (externe) Online-Kurse anrechnen lassen?
Pandemiebedingt werden derzeit viele Veranstaltungen online angeboten und stehen aufgrund dessen einer erweiterten Zielgruppe zur Verfügung. Es können externe Veranstaltungen angerechnet werden, die z.B. in anderen Hochschulen auch dem Bologna-Prozess unterliegen und demnach eine Vergleichbarkeit zu unserem System möglich machen. Thematisch sollten sie zum Zertifikat für Gesellschaftliches Engagement passen.

Kontakt

Studium Generale 
Tobias Baum
Raum F 313
Moltkestr. 30, 76133 Karlsruhe
Tel.  0721 925-2507
Email: Tobias.Baum@h-ka.de

allgemeines Postfach:
studiumgenerale@h-ka.de

 

 

Ansprechpartner Studierende

Janine Schwienke
Raum F 009
Moltkestr. 30, 76133 Karlsruhe
Tel. 0721 925-2508
Email: Janine.Schwienke@h-ka.de

Beratungszeiten:
Di 09:00 - 12:00 Uhr Präsenz im Büro F 009 und zusätzlich
Di 9.30 Uhr - 10.30 Uhr Offene Online-Beratungszeit
Mi 13 - 14 Uhr Offene Offene Online-Beratungszeit